Weikersheim

Kleintierschau des Z6 Weikersheim Bürgermeister-Stellvertreter würdigte großes Engagement um Rassenvielfalt

Zahlreiche Auszeichnungen und Preise

Weikersheim.An den Tagen der Kärwe herrschte auch beim Kleintierzuchtverein Z 6 Weikersheim reges Treiben, denn traditionell präsentieren bei der Jungtierschau dann Züchter aus der Region ihre Zuchterfolge der Öffentlichkeit. Heuer, im Jahre des 60-jährigen Vereinsjubiläums, fiel der große monatliche Taubenmarkt bzw. die Kleintier- Verkaufsbörse auf das Wochenende der 600. Weikersheimer Kärwe.

Das interessierte auch das Main- Franken- Fernsehen, das in einer Reportage ausführlich über dieses Kleintierspektakel auf dem Gelände rund um das Vereinsheim berichtete, das den Verein schon längst bis weit über die Hohenloher Region hinaus bekannt gemacht hat.

Am Samstag und Sonntag hatte die mit rund hunter jungen Kleintieren bestückte Jungtierschau ihre Pforten geöffnet. Bürgermeister- Stellvertreter Norbert Beck würdigte bei der Eröffnung der Schau das große Engagement der Kleintierzüchter im Bestreben, die Rassenvielfalt der Kleintiere im Bereich Geflügel und Kaninchen zu erhalten. Die Stadt beobachte mit Wohlwollen die Aktivitäten des Vereins, als monatlichem Anziehungs- und Treffpunkt für Züchter, Käufer und Händler von Kleintieren aus nah und fern.

Vorsitzender Josef Konrad verwies nicht ohne Stolz darauf, dass die Jungtierschau seit nunmehr fast 50 Jahren zum Kärwe-Wochenende fest terminiert ist. Er wies auch auf die personelle Problematik hin, junge Nachwuchszüchter für den Verein und die Kleintierzucht zu gewinnen, auch aufgrund des immer größer werdenden Freizeitangebots für Kinder und Jugendliche.

Als die Prämierungskommission die Bewertung der Tiere abgeschlossen hatte stand fest, dass sich zahlreiche Züchter über Auszeichnungen, sehr gut (sg) und Ehrenpreise (E) freuen durften. Timo Englert (Riedenheim) kam zu Jungtier-Meister-Ehren bei Groß- und Wassergeflügel auf Fränkische Landgänse blau und bei Große Hühner auf New Hampshire Goldbraun, Wilfried Gögelein (Niederstetten) bei Zwerghühnern auf Zw. Orpington schwarz, Helmut Vrielink (Herxheim) bei Kaninchen auf Helle Großsilber. Mehrmals mit sehr gut (sg) ausgezeichnet plus Ehrenpreis (E ) wurden Timo Englert auf Fränkische Landgänse blau und New hampshire goldbraun, Wilfried Gögelein auf Welsh- harlekin creme- wildfarbig und Zw. Orpington schwarz. Willi Utz- Hernadi auf Brahma weiß/schwarz columbia, Stefan Eymann auf Zw. Vorwerkhühner und Thomasz Sowa wurden ebenfalls mehrfach mit sehr gut ausgezeichnet, jeweils plus Ehrenpreis. In der Abteilung Kaninchen wurden für ihrer Zuchterfolge mit sehr gut ausgezeichnet plus Ehrenpreis Wilfried Gögelein auf Wiener weiß, Helmut Vrielink auf Helle Großsilber und Josef Konrad auf Zw. Schecken schwarz-weiß. Schließlich wurden noch Timo Englert und Manfred Teil, beide auf Helle Großsilber mit sehr gut ausgezeichnet. Insgesamt, so Vorsitzender Josef Konrad, ist der Kleintierzuchtverein Z 6 mit dem Verlauf der Jungtierschau und der Börse sehr zufrieden.