Weikersheim

Jeunesses Musicales SWR begleitet Orchester-Camp

Vier Tage, 80 junge Musiker

Archivartikel

Weikersheim.Ein Orchester-Camp, zu dem jugendliche Musikerinnen und Musiker aus ganz Deutschland anreisen. Das weckt auch die Neugier der Fernsehmacher. Am Donnerstag und Freitag wird ein Filmteam des SWR-Fernsehens für die Sendung „Kunscht!“ bei der Jeunesses Musicales Deutschland eine Reportage drehen. Das Filmteam begleitet die 80 Jugendlichen, die auf Einladung der JMD für vier Tage in der Musikakademie als Projektorchester zusammenspielen. Mit dabei auch Instrumentalisten, deren Orchester mit dem Deutschen Jugendorchesterpreis 2019 ausgezeichnet werden. Höhepunkt ist am Sonntag, 1. Dezember um 10 Uhr, das gemeinsame Konzert in der Tauberphilharmonie mit Verleihung des Preises.

Musizieren als menschliche Begegnung – dies ist ein Ideal der Jeunesses Musicales, das sie in ihren Kursen und Initiativen für junge Musiker verwirklicht. Auch mit ihrem alle zwei Jahre ausgeschriebenen Deutschen Jugendorchesterpreis unter der Schirmherrschaft der Bundesjugendministerin verfolgt die JMD ein Wettbewerbskonzept, das Erfolg als Gemeinschaftsleistung definiert.

Er stellt die eigenverantwortliche Umsetzung des Konzertprojekts durch die Jugendlichen in den Vordergrund und zeichnet neben der musikalischen Qualität auch die kreative Umsetzung eines Programms aus. Die Idee: Jeder kann seine individuellen Begabungen einbringen und gemeinsam mit anderen mehr erreichen. Auch für das Weikersheimer Publikum wird dies im Konzert erlebbar, wenn Vertreter der für den Preis nominierten Orchester in kurzen Spotlights die Konzertprojekte vorstellen.

Parallel zum Orchester-Camp werden einige Arbeitsgruppen des Verbands tagen und die Mitgliederversammlung zusammentreten. Die

Karten für das Konzert am 1. Dezember sind erhältlich unter www.tauberphilharmonie und an der Tageskasse. jmd