Weikersheim

Gymnasium Weikersheim Wirthwein spendet Festo-Baukasten

Technik-Ausstattung wird sinnvoll erweitert

Archivartikel

Weikersheim.Mit dem „Hidden Champion“ Wirthwein verbindet das Gymnasium Weikersheim eine langjährige Partnerschaft, so etwa in Form eines jährlich stattfindenden Bewerbertrainings. Nun übergab Marcus Wirthwein einen neuen Festo-Baukasten, der die Praxisnähe im Naturwissenschaft-Technik-Unterricht am Gymnasium Weikersheim nochmals stärken wird.

Der naturwissenschaftliche Profilzweig mit dem Fach „NwT“ (Naturwissenschaft und Technik) ermöglicht es den Schülern, ihre Interessen und ihre Begeisterung für die vielfältigen Themen- und Berufsfelder im Bereich der Technik auszuleben, auszubauen und zu vertiefen. Ein Anliegen, das auch Wirthwein am Herzen liegt. Denn, wie Marcus Wirthwein ausführte, können sich noch immer viele Jugendliche nur wenig unter den verschiedenen Aufgabenbereichen und facettenreichen Berufsmöglichkeiten auf diesem Gebiet vorstellen.

Bei der Übergabe der neuen Festo-Automatisierungstechnik zeigte er sich daher erfreut darüber, dass am allgemeinbildenden Gymnasium in Weikersheim bereits seit vielen Jahren vermehrt auf die Technikbegeisterung der heranwachsenden Generation gesetzt wird. Der „NwT“-Unterricht kann in Weikersheim ab der achten Klasse gewählt werden und vermittelt den Schülern auf projektorientierte Weise erste Einblicke in technische Aufgabenbereiche. Neben Mikrocontrollerprogrammierung, 3D-Druck, Getriebebau und Holzbearbeitung kommen die Jugendlichen auch in Kontakt mit Automatisierungstechnik. Die „NwT“-Lehrkräfte verwenden dabei das Baukastenprinzip des Herstellers Festo, da dieses auch bei vielen Unternehmen der Region im Einsatz ist.

Durch den neuen Erweiterungssatz – im Wert von rund 1200 Euro – zum bestehenden Festo-System eröffnen sich neue Möglichkeiten, wie die Verwendung moderner Sensoren. Außerdem kann – entsprechend der Hygieneverordnungen – in kleineren Gruppen gearbeitet werden.

Man wolle die anstehende Ausweitung des Fachs NwT auf die Oberstufe mit großem Engagement angehen“, so „NwT“-Lehrer Peter Weidt. „Wir sind überzeugt, dass die Fortführung und Intensivierung der bestehenden Partnerschaften ein essentieller Baustein im Leitbild unserer Schule darstellt“, so Schulleiterin Christiane Ballas-Mahler. gw