Weikersheim

Club w 71 Konzert mit dem Schlippenbach Trio

Potenz von Energie und Möglichkeit

Weikerseheim.Alexander von Schlippenbach (Klavier), Evan Parker (Saxophone) und Paul Lytton (Schlagzeug) gehören zu den wichtigsten Pionieren des Free Jazz in Europa –und zu den Lieblingsmusikern der Programmgestalter im Club w 71. Der Kulturverein hatte das 1970 gegründete Trio schon mehrmals präsentiert, immer in der Originalbesetzung mit Alexander von Schlippenbach am Klavier, Evan Parker am Saxophon und Paul Lovens am Schlagzeug. Seit Paul Lovens nicht mehr mit auf die „Winterreise“ des Trios mitkommen kann, ist Paul Lytton zum festen Mitglied des Trios geworden. Er ist nun zum ersten Mal in Weikersheim dabei, wenn das Trio am Freitag, 6. Dezember um 20.30 Uhr im Club auftreten wird.

Im Schlippenbach Trio potenzieren sich die Energien und Möglichkeiten. Die Großmeister des europäischen Jazz bringen jahrzehntelange Erfahrung in die Trio-Arbeit ein. In technischer Brillanz und mit blindem Verständnis praktizieren die drei Herren musikalische Interaktion in Reinkultur. Daraus ergeben sich aufregende Klangkaskaden und ruhige, verhaltene Momente, deren unvorhersehbare Entstehung fast schon telepathische Verbindungen vermuten lässt.

Wer an zeitgenössischer Musik interessiert ist, sollte das Schlippenbach Trio zumindest einmal erlebt haben. Für Fans von freiem Jazz ist das Konzert sowieso ein Pflichttermin – zwei Fans aus New York zeigen, wie weit im wahrsten Sinn des Wortes die Leidenschaft für diese Musik und insbesondere für dieses Trio geht: schon vor Wochen haben sie sich für das Konzert im Club w71 angemeldet. pm