Weikersheim

Leserbrief Zu "500 000 Euro für Tauber Philharmonie" (21. Juli)

Ort für Unsinnigkeiten?

In Zeiten wie diesen, da Produktion und Verbreitung von fake-news zum politischen Geschäft kleiner, gernegroßer und großer Politakteure gehört, wird Zeitungslesen wieder richtig spannend. Es gilt, wie für Huhn und Hahn auf dem Mist, das Körnchen (Wahrheit) oder den Wurm (der drin ist) herauszupicken...

Mir gelang jetzt, in fünf Spalten Bericht über "500 000 Euro für die Tauber Philharmonie" den trefflichen Satz von Kreisrat Moritz (Grüne) zu finden: "Wir haben schon unsinnigeres Geld ausgegeben". Juhu! Der Kreistag als Austragungsort eines Unsinnigkeits-Wettbewerbs im Ausgeben öffentlicher Gelder? Da bitte ich doch jede Wählerin und jeden Wähler beim nächstbesten Kreistagsmitglied anzufragen, für welche unsinnigen, unsinnigeren, unsinnigsten Zwecke er oder sie wie viel Geld bewilligt hat oder noch bewilligen wird!

Ich selbst musste nicht nachfragen. Wie die von mir bevorzugte Kreisrätin jüngst abgestimmt hat, stand dankenswerterweise in der Zeitung".