Weikersheim

In Laudenbach Leselust soll geweckt werden / In den Räumen der Ortschaftsverwaltung

Jeder darf Bücher bringen und mitnehmen

Archivartikel

Laudenbach.Im Rahmen der Projektideen der Zukunftswerkstatt Laudenbach wurde auch ein offenes Bücherregal vorgeschlagen. Nachdem die Ortschaftsverwaltung Laudenbach im Sommer die neuen Räumlichkeiten bezog, konnte diese Idee mit umgesetzt werden. Im Vorraum der Verwaltung wurde ein attraktives Bücherregal eingebaut, das für alle Leseraten täglich von 9 bis 20 Uhr zugängig ist.

Jeder kann sich die Bücher, die er spannend, informativ oder interessant findet einfach mitnehmen. Gelesene Bücher dürfen zurückgebracht, behalten oder im Freundeskreis weitergegeben werden.

Das Bücherregal füllt sich auf, indem man seine ausgemusterten Bücher oder solche, die man für ein breites Publikum lesenswert findet, für das Bücherregal mitbringt und in das Regal einstellt. Kinder- und Jugendbücher inklusive. Wichtig ist natürlich, dass die Bücher in einem guten und sauberen Zustand sind, denn der Raum ist keine Entsorgungsstelle. Bücher die inhaltlich nicht passend sind, werden aussortiert.

Im Vorraum der Ortschaftsverwaltung liegen auch das aktuelle Amtsblatt, Veranstaltungsflyer, Wanderkarten zum Beispiel vom Tauberschwarz- oder Bildstockwanderweg aus. So wird dieser Raum zusätzlich als „Begegnungsort und zur kleinen Bildungsstätte innerhalb der Ortschaftsverwaltung Laudenbach“, so Ortsvorsteher Martin Rüttler. Die Aktiven der Zukunftswerkstatt freuen sich auf eine rege Inanspruchnahme dieser Einrichtung. Mehr Infos unter www.weinort-laudenbach.de. pml