Weikersheim

Club w 71 Weikersheim Konzert mit Sachse und Chadbourne

Gitarrenwahnsinn mal zwei

Archivartikel

Weikersheim.Zwei der herausragendsten Gitarristen aus knapp 50 Jahren club w71 wagen ein gemeinsames Duo. Eugene Chadbourne aus den USA und Joe Sachse aus Chemnitz waren beide schon in Weikersheim zu Gast, am Donnerstag, 26. September treten sie um 20 Uhr gemeinsam auf.

Eugene Chadbourne (Gitarre, Banjo, Gesang) ist ein Unikum, der mit nichts und niemanden zu vergleichen und ebensowenig einzuordnen ist. Musikalisch ist nichts vor ihm sicher: Country, Rock, Free Jazz, Noise. Er ist ebenso von John Coltrane wie von John Cage oder Johnny Cash beeinflusst, spielte mit John Zorn und Fred Frith ebenso wie mit Camper van Chadbourne. Und schließlich hatte er seine eigene Band – nomen est omen – Schockabilly.

Helmut „Joe“ Sachse verdankt seinen Zweitnamen dem legendären Jimi Hendrix. Musikalisch kommt er aus der Jazzszene der DDR. Später auch Bearbeitungen von Rockstandards, insbesondere von den Beatles und von Hendrix, in sein Repertoire aufgenommen. Seine charakteristische Spielweise brachte ihm Etikettierungen wie „Jimi Hendrix der Jazzgitarre“, „Hohepriester“ oder „Hexenmeister“ der Elektrogitarre ein - was Kritiker halt so schreiben, wenn ihnen die Worte fehlen.

Jetzt also: Eugene Chadbourne und Helmut Joe Sachse – Gitarrenwahnsinn mal zwei. Da ist alles möglich. pm