Weikersheim

„Excalibur“-Automobile machten Station

Weikersheim.Eine besondere Begegnung gab es am Samstag in Weikersheim. Annähernd 20 wunderbare Fahrzeuge der amerikanischen Marke „Excalibur“ zierten den Marktplatz. Im Rahmen einer Rundfahrt im Taubertal wurde ein Stopp in der Residenzstadt eingelegt. Die Teilnehmer wurden nach einer Schlossführung auch von Bürgermeister Klaus Kornberger im Rathaus empfangen, der ihnen die Stadt vorstellte. Kaum eine Stadt würde die Vergangenheit und die Moderne so verbinden wie Weikersheim, so der Bürgermeister. Dass die Besitzer der in Milwaukee (USA) seit Beginn der 60er Jahre mit moderner Technik gebauten Replikate von Luxusautomobilen der 1930er Jahre Weikersheim als Zwischenstopp gewählt hätten, sei Beleg, dass die Stadt ein gutes Ambiente für die Präsentation dieser besonderen Autos sei. Während des dreistündigen Aufenthalts bestaunten viele Gäste die Unikate. stv/Bild: Stadt Weikersheim