Weikersheim

Schützengilde Laudenbach 50-Jahr-Jubiläum ist bisher noch für Juli vorgesehen / Helga Zenkert legt ihr Amt in jüngere Hände

Corbinian Büttner ist neuer Oberschützenmeister

Laudenbach.Unter verschärften Vorsichts- und Schutzmaßnahmen hatten sich die Mitglieder der Schützengilde Laudenbach noch vor den neuen Ausgangsbeschränkungen zur Hauptversammlung im Schützenhaus getroffen. Geleitet wurde die Versammlung von Oberschützenmeisterin Helga Zenkert.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder zählte Zenkert die vielen verschiedenen Ereignisse des abgelaufenen Jahres an. Sowohl sportlich als auch gesellschaftlich sei die Schützengilde ein fester Bestandteil im gesellschaftlichen Leben Laudenbachs.

Da Zenkert sich für das Amt der Oberschützenmeisterin nicht mehr zur Verfügung stellte, wünschte sie allen Mitgliedern weiterhin viel Glück sowie einen guten Zusammenhalt. In ihrer Arbeit sei sie von Helfern und Gremien unterstützt worden. Positiv sei auch die Zusammenarbeit mit Ortsvorsteher Martin Rüttler gewesen. Kassier Thomas Ley berichtete über eine durchweg positive Kassenentwicklung. Er hob verschiedene Investitionen hervor und gab einen Ausblick auf geplante Ein- und Ausgaben. Sportleiter Michael Kraft lobte die Mannschaften für ihren sportlichen Einsatz. Man habe mit jeweils zwei Mannschaft Luftgewehr und Luftpistole sowie einer Mannschaft Vorderladergewehr und Sportpistole an Rundenwettkämpfen teilgenommen.

Besonders stolz

Besonders stolz zeigte sich Kraft auf die Sportpistolenmannschaft, die gleich im zweiten Jahr ihres Bestehens in die Bezirksoberliga aufsteigen werde. Aber auch bei Meisterschaften und den kreisinternen Runden habe man gute Ergebnisse erzielen können.

Kraft forderte zum Ende seines Berichts alle Schützen dazu auf, sich auch weiterhin aktiv an den angebotenen Wettkämpfen zu beteiligen und die Mannschaften weiterhin zu unterstützen. Schriftführer Thomas Zenkert berichtete detailliert über die verschiedenen Veranstaltungen des vergangenen Schützenjahres und die Arbeit innerhalb des Verein. Er wies auf das in diesem Jahr stattfindende 50-Jahr-Jubiläum hin, das – wenn möglich – am 11. und 12. Juli gefeiert werden soll. Genaueres werde zur gegebenen Zeit veröffentlicht. Jugendleiter Corbinian Büttner berichtete über durchgeführte und geplante Investition im Bereich Bogen. Auch das Problem eines Winterquartiers habe geklärt werden können. So könne man in Kooperation mit der Schützengilde Weikersheim in der Festhalle Nassau Bogenschießen trainieren.

Auch die Anzahl der Jugendlichen im Verein habe noch einmal gesteigert werden können. Büttner erwähnte auch seinen Stellvertreter Lukas Rüttler und Bogentrainerin Izabella Wilczynska, mit denen er über das Jahr hinweg gut zusammengearbeitet habe. Die Mannschaftsführer berichteten über die Leistungen, die ihre jeweiligen Mannschaften im letzten Jahr erbracht haben. Lob gab es an die Mannschaftsschützen für die rege Teilnahme an den Trainingseinheiten und die gute Zusammenarbeit. Kassenprüfer Paul Kraft konnte berichten, dass sich die Kasse von Thomas Ley in einem tadellosen Zustand befinde. Er empfahl die Entlastung des Vorstands.

Zusammenhalt gelobt

Ortsvorsteher Martin Rüttler überbrachte die Grußworte des Ortschaftsrates. Er sei stolz, einen Schützenverein im Ort zu haben, der nun sein 50-jähriges Bestehen feiern könne. Er wünschte den Schützen weiterhin gut Schuss und dem Verein noch ein langes Bestehen.

Bürgermeisterstellvertreterin Hildegard Buchwitz-Schmidt überbrachte die Grüße von Bürgermeister Klaus Kornberger. Sie lobte den guten Zusammenhalt innerhalb des Vereins sowie die gute Jugendarbeit und betonte, dass das Vereinsleben nicht nur Vereinsarbeit bedeute, sondern sich auch Freundschaften fürs Leben entwickeln könnten. Die anschließenden Wahlen wurden von Schützenmeister Michael Kraft geleitet und erfolgten jeweils einstimmig. Corbinian Büttner wird neuer Oberschützenmeister; Lukas Rüttler ist neuer Schriftführer.

Maximilian Michelberger wurde zum neuen Sportleiter gewählt, das Amt des Kassiers wird weiterhin von Thomas Ley geführt. Reinhold Ley, Rudi Scherbaum sowie Christian Schäfer wurden zu Beisitzern gewählt. Jochen Mündlein übernimmt das Amt des Waffen- und Gerätewarts . Kassenprüfer wurde Uwe Silberzahn. Unter dem Punkt Anträge wurde über eine Beitragsanpassung diskutiert. Eine knappe Mehrheit stimmte für die Erhöhung der Beiträge, die sich aber noch nicht auf das Jahr 2020 auswirken wird.

Zum Ende der Versammlung wurde der bisherige Vorstand mit Präsenten verabschiedet und dann klang der Abend gemütlich aus.