Weikersheim

Psychologische Beratungsstelle (2) Silke Hasselbach als neue Leiterin in ihr Amt eingesetzt

Bewährtes fortsetzen und neue Akzente setzen

Bad Mergentheim.Silke Hasselbach ist neue Leiterin der evangelischen Psychologischen Beratungsstelle im Dietrich-Bonhoeffer-Haus Bad Mergentheim. Dekanin Renate Meixner setzte sie in ihr verantwortungsvolles Amt ein.

Die Beratungsstelle ist eine Einrichtung des evangelischen Kirchenbezirks Weikersheim. Darum fand die offizielle Verpflichtung in der Weikersheimer Stadtkirche St. Georg statt. In ihrer Vorstellung betonte Silke Hasselbach, Diplom-Sozialpädagogin (FH) und approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, sie wolle zusammen mit dem Team der Beratungsstelle die bewährte Arbeit fortführen, aber auch „Impulse setzen, etwas in Bewegung bringen und Resonanzen erzeugen“. Dekanin Renate Meixner zeigte ihre Freude darüber, dass man in unmittelbarem Anschluss an die Zurruhesetzung der bisherigen Stellenleiterin Eva M. Reinmuth eine qualifizierte Nachfolgerin begrüßen könne.

Silke Hasselbach „bringt viele Kompetenzen und Erfahrungen mit und ich hoffe und wünsche Ihnen und dem Team, dass Sie diese in Ihre neue Arbeit gut einfließen lassen können, dass Sie Bewährtes stärken und sicher auch an der einen oder anderen Stelle neue Akzente setzen“. Ein sehr gutes Team und gute Kooperationspartner habe sie an ihrer Seite. Danach verpflichtete die Dekanin Hasselbach als kirchliche Mitarbeiterin und setzte sie offiziell ein als Leiterin der Psychologischen Beratungsstelle. Die Fortsetzung der guten Zusammenarbeit mit dem Main-Tauber-Kreis bot Jugendamtsleiter Martin Frankenstein an. Freie und öffentliche Träger der Jugendhilfe müssten einen gemeinsamen Weg gehen beim Bemühen um die Kinder, Jugendlichen und Familien. Dr. Esther Stoe-Kunold, stellvertretende Leiterin der Landesstelle der Psychologischen Beratungsstellen, begrüßte Silke Hasselbach in ihrer neuen Aufgabe, die sie mit Kompetenz und Erfahrung bewältigen werde. Ein „Riesenpaket kompetenter Erfahrungen“ bringe Silke Hasselbach mit, betonte Werner Fritz, Geschäftsführer der Jugendhilfe Creglingen. Ihr erfrischendes, freundliches Auftreten habe ihn sofort beeindruckt. Zu ihrer Amtsübernahme begrüßt wurde Silke Hasselbach auch von Bernhard Bopp, den Leiter der Caritas-Beratungsstelle Tauberbischofsheim. peka