Weikersheim

Zwischenbericht „Weitgehend planmäßig“

Bei den Finanzen läuft es rund

Weikersheim.Alles in allem läuft es auch im Corona-Jahr rund bei den Finanzen der Stadt. „Weitgehend planmäßig“, so Stadtkämmerin Melanie Dietz, entwickeln sich die Einnahmen und die Ausgaben des Verwaltungshaushaltes.

Bei den Grundsteuern stehe man aktuell bei 48 Prozent des Planansatzes, auch die Gewerbesteuer liegt im Planbereich. Die bisherigen Einnahmen aus dem Finanzausgleich und die einlaufenden Einkommensteuer- und Umsatzsteueranteile kamen pünktlich. Bei 40 bis 50 Prozent der erwarteten Einnahmen liegen die Verwaltungs- und Benutzungsgebühren und planmäßig verlaufenden Konzessionsabgaben Strom und Gas. Gleichmäßig entwickeln die auch die geplanten Ausgabem: Bereits gezahlt wurden über 50 Prozent der Kreis- und Finanzausgleichsumlage (FAG), bei der Gewerbesteuerumlage wurden zwei Berechnungsquartale bereits abgerechnet. Getätigt wurden bereits fast die Hälfte der Ausgaben für Gebäudeunterhaltung. Im Ausstattungsbereich für Schulen, Sporthallen und für das Weikersheimer Rathaus sind jetzt bereits schon fast 60 Prozent erledigt.

Nachfragen aus dem Gremium gab es zum Haushaltszwischenbericht nicht. Offensichtlich sind die Gemeinderäte sowohl mit dem aktuellen Zwischenstand als auch mit der monatlichen Berichterstattung über die Finanzlage zufrieden. ibra