Walldürn

Update der Wallfahrts-App Clemens Heffner war vor fünf Jahren Ideengeber und Initiator

Zahlreiche Funktionen und optimierte Menüführung

Archivartikel

Walldürn.Auch wenn die diesjährige Hauptwallfahrtszeit ausfällt, so wird im Hintergrund viel getan, um mit den Pilgern in Kontakt zu bleiben. Eine Schiene ist dabei die Internetseite und die Sozialen Medien. Dabei spielt eine ganz dominante Rolle die seit 2015 eigens kreierte Wallfahrts-App. Clemens Heffner war seinerzeit Mitglied in der Arbeitsgruppe „Wallfahrt“ und dort wurde das Handlungsfeld „Moderne Kommunikation“ diskutiert. „Wir hatten uns damals auf eine Wallfahrts-App verständigt und damit gleichzeitig neuen Boden betreten“, weiß Heffner heute zu berichten, der für dieses Projekt genau der Richtige war und heute auch im Online-Team der Wallfahrt und der Seelsorgeeinheit mitwirkt.

Mit viel ehrenamtlichem Engagement und Einfallsreichtum hat der heute studierte Informatiker dann die erste Fassung dieser App genau zur Hauptwallfahrtszeit 2015 präsentiert. Die Wallfahrtsleitung bietet damit den Pilgern und Interessierten eine kostenlose Android-Smartphone-App an, um das Thema „Wallfahrt und Pilgern“ auf modernem Weg zu kommunizieren. Dabei wird die entwickelte App kontinuierlich weiter ausgebaut und aktualisiert.

Seit 8. Juni diesen Jahres integriert das neueste Update dieser Wallfahrts-App nun zahlreiche Funktionen und enthält weitere Stabilitäts- und Fehlerbehebungen. Gleichzeitig wurde auch die Menüführung optimiert. Allem voran wurde der Zugang zu den Liveübertragungen aus der Wallfahrtsbasilika zum Heiligen Blut vereinfacht.

Es erfolgte eine Anpassung der Gottesdienst-Übersicht, eine Erweiterung des News-Portals, Informationen über die aktuellen Ereignisse und Planungen der Wallfahrtsleitung sowie auch Informationen der alternativen Angebote in Zeiten der Corona-Krise. Neben den genannten Neuerungen bietet die Wallfahrts-App einen weiteren Funktions- und Informationsumfang. Aktuelle Entwicklungen rund um die Wallfahrt zum Heiligen Blut, eine dynamische Übersicht der anstehenden Wallfahrtsgottesdienste, geschichtliche Hintergründe, spirituelle und infrastrukturelle Angebote rund um die Wallfahrtsbasilika und natürlich auch eine Übersicht über die Pilgergruppen, die nach Walldürn kommen. „Aufgrund von weitreichenden Anpassungen an der Wallfahrts-App müssen bereits installierte Versionen der App deinstalliert werden“, so der Ideengeber und Initiator Clemens Heffner. Erst mit der erneuten Installation können dann das aktuelle Update und die Zukünftigen bezogen werden. Die App ist unter dem neuen Namen „Wallfahrt zum Hl. Blut“ im Google Play-Store verfügbar und steht zum Download bereit. Die Mindestanforderung an das Smartphone ist die Android-Version 5.0. (ac)

Zum Thema