Walldürn

Wolfram Fitz zur Öffnung von Geschäften Freude über wieder geöffnetes Möbelhaus, aber Kritik an der 800-Quadratmeter-Regelung

„Willkürliche Wettbewerbsverzerrung“

Archivartikel

Walldürn.„Wir befürworten sämtliche Hygienemaßnahmen und sehen sie als absolut richtigen wie wichtigen Schritt an – genauso wichtig ist aber die Gleichberechtigung“, sagt Wolfram Fitz.

Als Geschäftsführer des Walldürner Möbelhauses Wohnfitz, zuständig für 120 Mitarbeiter, sieht er im 800-Quadratmeter-Urteil „eine willkürliche Wettbewerbsverzerrung, die Vieles durcheinanderbringt“. Zwar öffnete

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3295 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema