Walldürn

Entlassfeier an der Frankenlandschule Kaufmännische Auszubildende wurden verabschiedet

Werte wie Solidarität und Hilfsbereitschaft bewahren

Walldürn.Ganz anders als gewohnt wurden an der Frankenlandschule in diesem Jahr die Berufsschüler verabschiedet. Bedingt durch die Corona-Maßnahmen musste die Entlassfeier im kleineren, aber dennoch feierlichen Rahmen stattfinden. Ohne Eltern, Geschwister, Freunde, Vertreter der Ausbildungsbetriebe und Ehrengäste erhielten die 59 Absolventen aus den Bereichen Industrie, Büromanagement, IT und Einzelhandel ihre Zeugnisse und dürfen sich damit über den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung in ihrem Betrieb und an der Frankenlandschule freuen.

Schulleiter Oberstudiendirektor Torsten Mestmacher bedauerte, dass die Absolventen ihren Erfolg nicht zusammen mit Gästen feiern könnten. Er ging in einem kleinen historischen Exkurs auf Konflikte in der Geschichte des Altertums ein und stellte dabei heraus, dass auch nach einem gewonnenen Kampf der Sieger sich immer neuen Herausforderungen stellen müsse. Es gelte dabe aber, die als richtig erkannten Werte wie Solidarität, Hilfsbereitschaft und Mitmenschlichkeit zu vertreten. Er appellierte an die Schüler, diese Werte in ihrem weiteren Berufsleben nicht aus dem Blick zu verlieren. Dass das Verständnis von Heldentum bei vielen Menschen hinterfragt werden muss, habe die Corona-Pandemie gezeigt, da die „wahren“ Helden, die zuvor oft zu wenig anerkannt waren, hier den Lebensalltag aufrechterhalten hätten.

Oberstudienrat Hans-Peter Weber, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins der Schule, gratulierte den Absolventen. Im Rückblick auf seinen eigenen beruflichen Weg betonte er, dass mit einer abgeschlossenen Ausbildung viele interessante Wege offen stünden. Für die noch ausstehende IHK-Prüfung wünschte er ebenfalls viel Erfolg.

Studiendirektorin Heike Diener, Abteilungsleiterin für den Bereich der Kaufmännischen Berufsschule, war sehr erfreut darüber, dass eine Entlassfeier überhaupt möglich gewesen sei. Dies sei nach den Entwicklungen der vergangenen Monate nicht zu jedem Zeitpunkt sicher und selbstverständlich gewesen. Diener schloss sich den Glückwünschen an und leitete dann über zur Verleihung der Preise und Belobigungen an die besten Schüler:

Einen Preis erhielten Franziska Leis (W3KI, Maschinenfabrik Gustav Eirich, Hardheim), Sina Müller (W3KI, Scheuermann + Heilig, Hainstadt), Mathias Mairon (W3KI, Hoffmann + Krippner, Buchen), Denise Link (W3KE, Aldi, Buchen).

Einen Klassenpreis erhielten Florian Fladt (W2KE, Edeka Markt Tischer, Osterburken) und Selina Alter (W3BM, Hollerbach-Bau, Hardheim). Ein Lob erhielten Marion Ickes (W3KI, Perga-Plastic, Altheim), Noel Kempf (W3KI, Perga-Plasticn), Jana Kreuter (W3KI, Maschinenfabrik Gustav Eirich, Hardheim), Selina Weismann (W3KI, Scheuermann + Heilig, Hainstadt), Fabian Laub (W3KI, Perga-Plastic), Michael Müller (W3KI, Grammer Interior Components, Hardheim), Janina Münch (W3KI, Procter & Gamble Manufacturing, Walldürn), Sabrina Voß (W3KI, Herbsthäuser Brauerei Wunderlich, Bad Mergentheim), Andreas Albrecht (W3KI, OKW Gehäusesysteme, Buchen), Linda Hermann (W3KE, Lidl, Waldenburg) und Mirco Strebel (W3KE, Kaufland Buchen).

Heike Diener überreichte anschließend zusammen mit den Klassenlehrern die Zeugnisse. Mestmacher dankte allen, die zum Prüfungserfolg und zur Organisation der Abschlussfeier beigetragen hatten. Hervorzuheben sei hier Heike Diener, die in ihrer neuen Funktion als KBS-Abteilungsleiterin gleich mit einem sehr ungewöhnlichen Corona-Schuljahr starten musste, dennoch seien alle Prüfungen völlig reibungslos und nach Plan verlaufen.

Ihre Abschlusszeugnisse nahmen entgegen:

Klasse W3KI (Industriekaufleute, Klassenlehrer Studienrat Sebastian Welzenbach): Andreas Albrecht, Lisa Allgaier, Laura Engelmann, Jeannette Haamann, Luca Hollerbach, Marion Ickes, Noel Kempf, Jana Kreuter, Fabian Laub, Franziska Leis, Mathias Mairon, Michael Müller, Sina Müller, Janina Münch, Kira Neid, Selina Passig, Leonie Schell, Lea Schmitt, Simone Schöniger, Rebecca Schwenke, Marvin Sieg, Nina Strk, Sabrina Voß, Selina Weismann.

Klasse W3KE (Einzelhandelskaufleute, Klassenlehrer Ferdinand Winkler): Julian Amend, Maren Bauer, Alexandra Beck, Enrico Fanelli, Joanna Grant, Anna Hepp, Linda Hermann, Dennis Jakob, Stefanie Kampourantonis, Denise Link, Hellen Meyer, Irina Rehberg, Mirco Strebel.

Klasse W3BM (Kaufleute für Büromanagement, Klassenlehrer Steffen Bethäuser): Selina Alter, Johannes Duman, Lara Helter, Carolin Lang, Simone Leutz, Alissia Perlinger, Stephanie Scheuermann, Lina Schwind, Christina Webert, Nicole Wörthmüller.

Klasse W3IK (Informatikkaufleute und IT-Systemkaufleute, Klassen-lehrerin Heike Diener): Christian Gärtner, Dennis Weinlein.

Klasse W2KE (Verkäufer, Klassenlehrer Tobias Waldecker): Ahmad Alkusa, Cekdar Akin, Tim Beelitz, Deniz Budrac, Tidalat Changmina, Florian Fladt, Miriam Hofmann, Miriam Kampourantonis, Celine Keller, Angela Otterbach. ds

Zum Thema