Walldürn

Blick in die Zukunft DRK-Ortsverein schaut auch nach vorne / Fahrzeughalle auf dem Plan

Weiter für „Abenteuer Menschlichkeit“ motivieren

Archivartikel

Walldürn.Beim Festakt zum 125-jährigen Bestehen des DRK-Ortsvereins wurde auch ein Blick in die Zukunft geworfen. Für die Zukunft liegen die Herausforderungen im Ehrenamt des Ortsvereins darin, die derzeit 50 aktiven Vereinsmitglieder weiterhin zum „Abenteuer Menschlichkeit“ zu motivieren, auch wenn für diese wertvolle Arbeit satzungsgemäß weder Helfern noch Funktionsträgern kein Entgelt ausgezahlt wird. Die Errichtung, Miete oder der Kauf einer ausreichend großen Fahrzeughalle für den derzeitigen Fuhrpark und dessen Finanzierung und Bewirtschaftung sei unumgänglich und sollte besser gestern als morgen erfolgen, hieß es. Aufgrund der gestiegenen Anforderungen und Auflagen bei großen Veranstaltungen oder Aktionen mit hohem Gefährdungspotential seien mehrmals im Jahr genormte Rettungsmittel vorzuhalten. Um dynamisch und unabhängig vom Rettungsdienstbetrieb agieren zu können, sei ein im Ortsverein stationierter Rettungswagen oder vergleichbares Einsatzfahrzeug anzustreben.

Doch an all dem würden enge finanzielle Ressourcen, strengere Vorgaben für Ausstattung und Ausbildung der Helfer, langfristiges Engagement in Mitglieder- und Vereinsführung sowie eine knapper werdende Freizeit bei Berufstätigen in Verbindung mit stark steigenden Einsatzzahlen nagen, hieß es abschließend. ds

Zum Thema