Walldürn

Treffen in Walldürn 70-jährige feierten ein frohes Wiedersehen

Viele Erinnerungen ausgetauscht

Archivartikel

Walldürn.Bei strahlendem Herbstwetter trafen sich die Angehörigen des Jahrgangs 1949/50 in Walldürn. Bei dem Gang auf den Friedhof gedachten alle in einer kurzen Schweigeminute der verstorbenen Lehrer und Klassenkameraden und stellten einen Blumengruß auf.

Nach dem Fototermin begrüßte im Bürgersaal des Rathauses Bürgermeister Markus Günther die Teilnehmer des Jahrgangstreffens bei einem Sektempfang. Bei einem Vortrag mit Aufnahmen aus der Vergangenheit und dem jetzigen Zustand der Stadt und deren geplanten Bauvorhaben begeisterte Markus Günther die Zuschauer. Mit den alten Bildern wurden manche Erinnerungen geweckt. Michael Ackermann bedankte sich für die Bemühungen des Bürgermeisters, die allen Teilnehmern gefallen haben.

Bei Kaffee und Kuchen im Gasthaus „Engel“ wurden anschließend viele Erinnerungen ausgetauscht.

Am Abend besuchte man gemeinsam in der Basilika einen Gedenkgottesdienst. Eine ehemalige Mitschülerin verlas die Fürbitten und brachte die Namen der Verstorbenen in Erinnerung. Nach dem gemeinsamen Abendessen im Gasthaus „Engel“ ging man zu dem gemütlichen Beisammensein über. In geselliger Runde wurden viele alte Geschichten erzählt. Am Sonntagmorgen verlängerte einige Teilnehmer das Treffen mit einem Frühschoppen und gemeinsamen Mittagessen im Gasthaus Hirsch.

In der Hoffnung, sich in fünf Jahren gesund und munter wiederzusehen, ging man nach dem erlebnisreichen Wochenende auseinander.

Zum Thema