Walldürn

Trotz Corona Weihnachtsbäume gibt es am zweiten und dritten Adventswochenende beim DRK Walldürn

Veranstaltung zum Verkauf ist schon eine feste Größe

Archivartikel

Walldürn.In diesem Jahr ist alles etwas anders. Der Walldürner Weihnachtsmarkt rund um die Basilika fällt zwar aus, aber dennoch muss man nicht auf den liebgewonnen und mittlerweile traditionellen Weihnachtsbaumverkauf des DRK Walldürn und den Lieferservice verzichten. Für das DRK ist der Weihnachtsbaumverkauf eine feste Größe im Jahreskalender.

Das liegt zum einen daran, dass es eine ganz besondere Veranstaltung unter den vielen DRK-Aktivitäten ist und man in einem tollen Rahmen mit Freunden eine stressige, aber nicht weniger schöne Zeit verbringt. Zudem kommt man mit vielen Menschen ins Gespräch und kann sich, neben dem schönsten Weihnachtsbaum, der für den einen „klein und buschig“ und für den anderen „groß, schlank und dicht“ ist, auch über das Engagement und die Arbeit des DRK vor Ort unterhalten. Es ist im Gegensatz zu den vielen Einsätzen der Helfer-vor-Ort-Gruppe ein Kontakt, über den sich beide Seiten freuen.

Zum anderen hat sich der Weihnachtsbaumverkauf als wichtige Einnahmequelle zur Finanzierung des ehrenamtlichen Engagements entwickelt. Neben dem normalen DRK Engagement wie Sanitätswachdiensten, Aus- und Weiterbildungsarbeit, Jugendrotkreuz und der Helfer-vor-Ort-Gruppe will auch das Engagement im Katastrophenschutz finanziert werden. Aktuell befindet sich das DRK in konkreten Planungen für ein neues Domizil des Ortsvereins, da mittelfristig die aktuellen Standorte anderweitig benötigt werden.

Zur Sicherung des Engagements gilt es ein neues Vereinsheim mit Fahrzeughalle zu bauen, um den ehrenamtlichen Helfern auch in Zukunft eine Heimat zu bieten. Gerade in diesem Jahr ist dem DRK, aufgrund der Beschränkungen, die Haupteinnahmequelle der Sanitätswachdienste weggefallen, aber auch das Vereinsleben hat gelitten. Mit dem Kauf eines Weihnachtsbaumes unterstützt man das DRK finanziell.

Der Weihnachtsbaumverkauf findet an den Wochenenden des 2. und 3. Advents im Innenhof des Alten Schlachthof (Würzburger Straße 5) statt. Die Verkäufer stehen samstags von 10 bis 20 Uhr und sonntags von 10 bis 17 Uhr zur Verfügung. Die Auslieferung erfolgt in gewohnter Manier zeitnah nach dem Einkauf.

Zum Thema