Walldürn

Sitzung des Wallfahrtsausschusses Jahresprogramm vorgestellt / Live-Übertragung bei „K-TV“

Veränderter Prozessionsweg bei Wallfahrt

Archivartikel

Walldürn.Die erste Sitzung des Wallfahrtausschusses fand unter der Leitung von Wallfahrtsleiter Pater Josef Bregula OFM conv. statt. Dieser eröffnete die Sitzung mit einem geistlichen Impuls.

Die Liste der vorbereitenden Arbeiten mit Blick auf die Hauptwallfahrtszeit ist lang und so wurde zu den aktuellen Sachständen berichtet: Bedingt durch die Fortsetzung der Kanal- und Straßenarbeiten in der Unteren Vorstadtstraße bis zum Bereich der Sparkassen-Kreuzung und der Einmündung zur Adolf-Kolping-Straße, kann der bisherige Prozessionsweg nicht wie bisher verlaufen. Es werden in Abstimmung mit der Stadtverwaltung Lösungswege gesucht, wie die Prozessionen in diesem Jahr geführt werden können.

Erfreulicherweise berichtet der katholische Kirchensender K-TV auch in diesem Jahr wieder live von der Wallfahrt. Vom ersten Wallfahrtssonntag (7. Juni) bis Fronleichnam (11. Juni) werden täglich das Hochamt und die Blutandachten übertragen. Zudem wird am Blutfeiertag (18. Juni) und am Tag der Heiligen Rita (2. Juli) live gesendet.

Zahlreiche Bischöfe und Ehrengäste werden wieder erwartet, wie Pater Josef dem Gremium berichtete. Mit insgesamt drei Abendlob-Andachten und der gestalteten eucharistischen Anbetung „Stay & Pray - bleiben und beten“ werden die Samstagabende mit Impulsen und Gebeten zum Leitwort: „Lasst Euer Licht leuchten“ (nach Matthäus 5, 16) bereichert.

Konzert der Domsingknaben

Am 27. Juni werden zudem die Freiburger Domsingknaben in der Basilika ein Konzert geben. In der Franziskus-Kapelle wird es während der vier Wochen wieder täglich von 8.30 Uhr bis 18 Uhr die Möglichkeit zur stillen eucharistischen Anbetung geben.

Das Wallfahrtsprogramm befindet sich in den letzten Zügen vor der Fertigstellung und am 2. März wird die Wallfahrtspost versendet. Im Vorfeld der Hauptwallfahrtszeit finden bereits der Wallfahrtstag der Erstkommunionkinder (16. Mai) mit kindgerechtem Rahmenprogramm und die Motorrad-Wallfahrt (30. Mai) mit Segnung der Motorräder auf dem Schlossplatz statt. Die Gottesdienste werden beide Male von der Gruppe „Young Musicians“ musikalisch gestaltet.

Der Hinweis auf „690 Jahre Blutwunder in Walldürn“ soll in diesem Jahr immer wieder einfließen und somit dieses Ereignis, auf dessen Ursprung die Wallfahrt in Walldürn zurückgeht, ins Bewusstsein rufen. Über die medialen Aktivitäten des Online-Teams zur Wallfahrt wurde abschließend berichtet. Die nächste Sitzung des Ausschusses findet am Mittwoch, 6. Mai um 20 Uhr in der Klause im Pfarrheim statt. ac

Zum Thema