Walldürn

Comedy in der Nibelungenhalle Mit fränkischem Dialekt und spitzbübischem Charme brachte Michl Müller sein Publikum zum Lachen

Süffisant durch den wahrlichen Alltagswahnsinn

Archivartikel

Walldürn.Fast nichts und niemand aus Politik, Boulevard und Gesellschaft blieb am Samstag vom Spott verschont, als Michl Müller, der selbst ernannte „Dregg-Sagg“ aus Franken, alles wie immer aus seiner speziellen „fränggischen“ Sicht betrachtete und mit seinem erfrischend respektlosen fränkischen Mundwerk pointiert und süffisant Aktuelles aus dem Lebensalltag kommentierte.

Nahezu 700 begeisterte

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5289 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema