Walldürn

Gasthaus „Burgtörle“ Wirtsleute Sabine Gramlich-Klier und Udo Klier feiern Jubiläum

Seit 25 Jahren eine gute Adresse

Walldürn.Ihr 25-jähriges Jubiläum als Gastronom des „Burgtörle“, einem Speiselokal mit gutbürgerlicher Küche, komfortablen Gästezimmern und einem Biergarten mit historischem Ambiente in der Hauptstraße im Herzen, feiern am Mittwoch, 9. September, die Wirtsleute Sabine Gramlich-Klier und deren Ehemann Udo Klier.

Das Haus, ein stattlicher, mehr als 300 Jahre alter Fachwerkbau und einer der ältesten Walldürner Gastronomiebetriebe, haben die Wirtsleute Klier 1994 gekauft, saniert und mit viel Hingabe restauriert, und am 9. September 1995 nach einjähriger Bauzeit die zuvor viele Jahre geschlossene Gaststätte mit einem neuen, rustikalen Ambiente wiedereröffnet. Seither ist das „Burgtörle“ ein gemütliches Speiselokal mit idyllischem Biergarten, das von den Walldürner und auch von auswärtigen Gästen das ganze Jahr als Lokal, Speisegaststätte und auch Übernachtungsbetrieb gut angenommen wird. 2007 wurden in den beiden Obergeschossen fünf Gästezimmer ausgebaut, die mit ihren komfortablen und individuellen Räumen sowohl historischen Charakter als auch zeitgemäße Ausstattung zum Wohlfühlen besitzen.

Das Restaurant bietet bei einem freundlich-aufmerksamen Service gutbürgerliches Essen mit zahlreichen geschätzten, hausgemachten Gerichten. Geöffnet ist das Lokal jeweils donnerstags, freitags und samstags ab 17 Uhr. Der Biergarten mit circa 30 Sitzplätzen ist saisonal bedingt und von der Witterung abhängig vom Frühjahr bis zum Herbst zu den gleichen Öffnungstagen und Öffnungszeiten wie im Lokal geöffnet. Mit erlesenen Weinen sowie diversen anderen alkoholischen und alkoholfreien Getränken, einigen traditionell zubereiteten Spezialgerichten bis hin zu vegetarischen Schmankerln, ist man vonseiten der Wirtin und des gesamten Burgtörle-Serviceteams stets darum bemüht, die Gäste zu verwöhnen und ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. ds

Zum Thema