Walldürn

In Walldürn

Ruhender Verkehr wird überwacht

Walldürn.Der Gemeinderat der Stadt Walldürn hat ab dem Haushaltsjahr 2019 beim Ordnungsamt der Stadtverwaltung eine zusätzliche Teilzeitstelle im Bereich des Gemeindlichen Vollzugsdienstes eingerichtet, so die Stadt in einer Mitteilung. Seit 1. März ist Mechthild Müller als Gemeindliche Vollzugsbedienstete bei der Stadt Walldürn tätig. Neben anderen ordnungsrechtlichen Vollzugsaufgaben ist der Vollzugsdienst vor allem mit der Überwachung des ruhenden Straßenverkehrs betraut und bei Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung berechtigt, Verwarnungen mit Verwarnungsgeld zu erteilen. Der ruhende Straßenverkehr wird ab sofort verstärkt vom Gemeindlichen Vollzugsdienst überwacht.