Walldürn

275 Kilometer zurückgelegt

Preisflug der Alttauben

Archivartikel

Walldürn.Der vierte Preisflug der Brieftauben-Reisevereinigung (RV) Walldürn im Reiseflugjahr 2020 für Alttauben startete am 13. Juni in Falkenberg. Die Streckenlänge betrug 275 Kilometer.

Die neun Züchter der RV aus den örtlichen Brieftaubenvereinen „Blitz“ Höpfingen, „Marsbachtal“ Walldürn und „Sturmvogel“ Walldürn setzten insgesamt 255 Brieftauben, von denen 85 einen Preis errangen, ein. Die Auflasszeit war um 7 Uhr, und die erste Taube landete um 10.32 Uhr bei der Schlaggemeinschaft M. + R. Ackermann („Marsbachtal“ Walldürn).

Folgende Brieftaubenzüchter platzierten sich mit ihren Tieren unter den ersten 30 Plätzen: Schlaggemeinschaft M.+ E. Ackermann („Marsbachtal“ Walldürn) Preisnummern 1, 4, 7, 8, 11, 12, 13, 19, 20, 21, 23, 24, 25 und 30; Bruno Frank („Sturmvogel“ Walldürn) Preisnummern 2, 3, 5, 6, 10, 16, 17, 18 und 22; Heinz Weber („Marsbachtal“ Walldürn) Preisnummer 9; Schlaggemeinschaft Albrecht + Schneider („Marsbachtal“ Walldürn) Preisnummer 14; Josef Türk („Sturmvogel Walldürn) Preisnummern 15 und 29; Herta Schüssler („Blitz“ Höpfingen) Preisnummern 26, 27 und 28. ds

Zum Thema