Walldürn

Ortsbegehung des Gemeinderats II Ehemaliges Tengelmann-/NKD-Gelände an Investor verkauft

Planung für Ärztehaus angelaufen

Archivartikel

Walldürn.Eine baldige Nutzung des Areals ehemaliger Tengelmann/NKD in der Adolf-Kolping-Straße streben Stadtverwaltung und Gemeinderat an. Das wurde bei der Ortsbegehung am Freitag deutlich.

Für das städtebaulich bedeutende Gelände, das sich seit Januar 2018 im Eigentum der Stadt Walldürn befindet, wurde mit der Hollerbach Bau-GmbH (Hardheim) ein Investor gefunden.

Auffangparkplatz

Der Platz müsse optimal genutzt werden, betonte Bürgermeister Markus Günther. Ziel der inzwischen angelaufenen Planung sei der Bau eines Ärztehauses, was auch die Aquirierung von Ärzten zur Folge haben müsse. Der Parkplatz im rückwärtigen Bereich solle möglichst bald im gesamten Umfang zur Verfügung stehen. Dieser diene gemäß der Verkehrskonzeption als Auffangparkplatz für die Innenstadt und solle möglichst eine zweite Zufahrt von der Eisenbahnstraße erhalten.

Nächster Sanierungsabschnitt

Im Kreuzungsbereich der Adolf-Kolping-Straße und der Friedrich-Ebert-Straße erhielten die Gemeinderäte schließlich Informationen zur geplanten Straßengestaltung des Abschnitts zwischen dem Optik- und Uhren-Fachgeschäft Schell und der Einmündung Friedrich-Ebert-Straße.

Dort ist im Frühjahr 2021 die Sanierung der Kanalisation und der Fahrbahndecke vorgesehen. Im Zuge dieser Maßnahme werden die beiden Bushaltestellen barrierefreie gestaltet. ds

Zum Thema