Walldürn

Corona-Pandemie Keine Tour durch die Locations

Nightgroove fällt aus

Archivartikel

Walldürn.Die Nightgroove wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Das teilte Andreas Müller von der „Desingdance GmbH - Konzertbüro und Eventschmiede“ in Würzburg auf Anfrage der FN mit.

Mit dieser Entscheidung war spätestes nach dem vergangenen Mittwoch zu rechnen. An dem Tag hatte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten im Kanzleramt getroffen, um das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie zu besprechen. Unter anderem ging es dabei um Großveranstaltungen. Die waren bisher bis 31. August verboten, jetzt gilt das Verbot bis mindestens Ende Oktober für Veranstaltungen, bei denen eine Kontaktverfolgung und die Einhaltung von Hygieneregelungen nicht möglich ist. Und das wäre bei der Nightgroove der Fall gewesen, ein Hygienekonzept für eine solche Veranstaltung ist nicht machbar, so Müller. Die Nightgroove lebe von der Begegnung, vom Umherziehen durch die Locations. „Die Veranstaltung wurde bereits für dieses Jahr abgesagt und alle Partner der Veranstaltung informiert. Die nächste Veranstaltung ist für den 2. Oktober 2021 geplant und wir hoffen, dass im nächsten Jahr wieder Veranstaltungen dieser Art stattfinden dürfen.“

Zum Thema