Walldürn

Jugendfeuerwehr Rippberg Sechs neue Mitglieder / 36 Übungen absolviert

Nachwuchsarbeit trägt Früchte

Archivartikel

Rippberg.Die Jugendfeuerwehr der Einsatzabteilung Rippberg hat im vergangenen Jahr sechs neue Mitglieder für sich gewinnen können. Das teilte Simon Baier, Sprecher der Jugendwehr, am Samstag in einer Versammlung im Feuerwehrgerätehaus mit. Im vergangenen Jahr fanden 36 Übungen für die aktuell zwölf Mitglieder der Jugendwehr statt. Betreut werden die Jugendlichen vom Jugendwart, dessen Stellvertreter, sowie drei Jugendleitern.

Unter der Leitung von Abteilungskommandant Reinhold Link und Ehrenkommandant Heribert Rödig war der Puppenbau für den Sommertagsumzug auch im zurückliegenden Jahr schnell erledigt. Beim Maibaumstellfest mit Florianstag übernahmen die Jugendlichen verschiedene Dienste. Mitte Juni fand eine Berufsfeuerwehrnacht in Walldürn, Altheim und Rippberg statt. Dabei verbrachten die Nachwuchskräfte der jeweiligen Abteilungswehren gemeinsam 24 Stunden im Feuerwehrhaus und bewältigten verschiedene Einsätze, die von den Jugendleitern und einigen Helfern vorbereitet worden waren. Beim Abschlusseinsatz in Rippberg mussten sie einen fiktiven Unfall bewältigen: Ein Personenbus war in die Sporthalle gefahren. Zahlreiche Insassen hatten sich verletzt. Zudem war die Sporthalle verraucht, einige Personen im Inneren der Kabinen galten als vermisst. Zusammen mit den Jugendwehren der Kernstadt und aus Altheim sowie dem Jugendrotkreuz aus Walldürn meisterten die Rippberger Nachwuchskräfte den Übungseinsatz erfolgreich.

Auch das Gesellige kam im vergangenen Jahr nicht zu kurz. So ging es nach Walldürn zum Eis essen und an der Saatschule Walldürn fand das gemeinsame Grillen der Jugendabteilungen und der Kinderfeuerwehr Walldürn sowie zum Jahresabschluss die Weihnachtsfeier mit Kegeln im Gasthaus „Linkenmühle“ statt.

Zum Abschluss seines Berichts dankte Jugendsprecher Simon Baier allen Feuerwehrverantwortlichen für die Mühe, die sie sich mit der Ausbildung machen. Ortsvorsteher Wolfgang Stich, Abteilungskommandant Reinhold Link und Stadtkommandant Sascha Dörr dankten wiederum dem Jugendteam für die geleistete Arbeit und wünschten weiterhin viel Erfolg.

Zu guter Letzt überreichte Link noch Präsente an die besten Übungsteilnehmer der Jugendfeuerwehr: Julia Steigleder, Julius Huber und Maurice Pfliegensdörfer haben jeweils 34 von 36 Übungen absolviert. hape

Zum Thema