Walldürn

Ferienaktion der Pfardfinder in Walldürn Knapp 30 Kinder begaben sich auf die Spuren der Indianer / Abwechslungsreicher Nachmittag

Mustang einfangen und Bogenschießen

Walldürn.Letzte Ferientag-Spaßaktion im Rahmen der 27. Walldürner Ferientage war am Freitagnachmittag bei angenehmen Spätsommerwetter die vom Pfadfinderbund Süd, Stamm Wildenburg, beim ehemaligen Heidesportplatz unter dem Motto „Indianer“ veranstaltete Aktion, an der knapp 30 Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren teilnahmen.

Unter der organisatorischen Gesamtleitung von Regina und Stefan Gramlich hatten rund 15 Pfadfinder aus Walldürn im Vorfeld dieser Veranstaltung in Eigenarbeit und dabei in wochenlanger mühevoller Kleinarbeit acht sehr originelle Stationen gemäß gefertigt. Da hieß es: „Mustangs einfangen mit dem Lasso“ und „Zielwerfen“ über die Stationen „Präriehund aus dem Bau locken“, „Fische Angeln“ und „Wassertransport“. Außerdem gab es „Pfeil- und Bogenschießen“, „Travoir-Transport“ und „Tomahawkwerfen und -schlagen“.

Nach erfolgreicher Absolvierung des Abenteuerspielparcours erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde. Und wer besonders viel Spaß an diesem „Indianer“-Parcours hatte, der durfte ihn auch noch ein zweites Mal absolvieren. ds