Walldürn

Verlust für die Wallfahrtsstadt Ende November ist die Tür im Laden von Karin Schottenberger verschlossen / Walldürner Hauptstraße wird wieder ein Stückchen ärmer

„Modestübchen“ schließt nach 30 Jahren

Walldürn.Ein guter Blick für Typ und Stil und die individuelle Beratung: Das war das Steckenpferd von Karin Schottenberger. Zum Monatsende schließt sie zum letzten Mal die Ladentür im „Modestübchen“.

„Es war mehr als nur ein Geschäft, sondern vielmehr ein Stück Lebensinhalt“, erklärt die 72-Jährige im Gespräch mit den Fränkischen Nachrichten.

„Eine gute Zeit“

„Meine Kunden

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3121 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema