Walldürn

KEG-Schüler unterwegs Besuch im Stadttheater Aschaffenburg

Lektüre bildlich vor Augen

Aschaffenburg/Amorbach.Es kann durchaus unterhaltsam sein, einen Nachmittag statt in der Schule im Stadttheater in Aschaffenburg zu verbringen. Diese Erfahrung machten die Klassen 10a und 10b des Karl-Ernst-Gymnasiums. Die Schüler schauten sich das berühmte Bühnenstück ,,Minna von Barnhelm’’ von Gotthold Ephraim Lessing an. Dieses bekannte Lustspiel stammt aus der literarischen Epoche der deutschen Aufklärung. Es markiert einen Wendepunkt in der deutschen Literaturgeschichte: Es werden keine standardisierten Typen, sondern Charaktere auf die Bühne gebracht. Die Schauspieler im Stadttheater verkörperten sehr professionell die jeweilige Bühnenfigur. Dies machte es gerade den jungen Zuschauern möglich, in die Handlung beziehungsweise auch die dargestellten Personen einzutauchen und die jeweiligen Emotionen nachzuempfinden. Zudem wurde dieses Stück von den Lehrkräften gezielt ausgewählt, da die Dramenanalyse eine große Rolle im Lehrplan der 10. Klasse am Gymnasium spielt und die Schüler die gelesene Lektüre auch bildlich vor Augen geführt bekommen sollten. Es war ein erlebnisreicher Einblick in die Epoche der Aufklärung.

Zum Thema