Walldürn

Musikverein Altheim zog Bilanz Versammlung fand vier Monate später als geplant statt / Rückblick

Konzerteindrücke wirkten lange nach

Altheim.Vier Monate später als ursprünglich geplant fand die Jahreshauptversammlung des Musikvereins Altheim unter den geltenden Abstands- und Hygieneregeln statt. 1. Vorstand Martin Sans sagte, zu den letztjährigen Höhepunkten zählte der Bauernball, der Narren aus nah und fern begeisterte und in die Karibik entführte. Zum anderen kamen die Besucher der Bundesgartenschau in Heilbronn auf ihre Kosten, wo die Gesamtkapelle nebst Fanclub ihren Auftritt und einen sonnigen Tag genießen konnten. In 80 Tönen entführten die Jungmusiker sowie die Gesamtkapelle bei ihrem Konzert die Zuhörer um die Welt. Die Eindrücke des Konzerts wirkten noch lange nach. Auch der erste Winterausflug in der Geschichte des Vereins in den Schwarzwald zählte zu den Höhepunkten. Insgesamt blickt der Musikverein 2019 auf 17 Auftritte und 58 Proben der Gesamtkapelle, auf acht Auftritte und elf Proben der Kirnautaler zurück. Fleißigster Probebesucher war mit 93 Prozent Probebesuch Martin Sans.

Jungmusiker mit Fortschritten

Miriam Häfner hob nochmals die Ehrungen aktiver Mitglieder von 2019 hervor, die im Rahmen den Musikkonzerts vollzogen wurden. Martin Sans lobte in seinem Bericht die Fortschritte der Jungmusiker Paula Kappes, Paula Spiesberger und Leo Kappes. Man erkenne bei jeder Gelegenheit deren „Spaß am Musizieren“. Sein Dank galt hierbei Jugenddirigentin Corinna Sans, die die Jungmusiker auf Auftritte und deren Leistungsabzeichen vorbereitet. Er gratulierte in diesem Zusammenhang Pia Weber und Hanna Sans zum bestandenen Leistungsabzeichen in Silber.

Der Vorstand dankte den zahlreichen Helfern und Ideengebern, ohne die Aktionen wie die alljährlichen und außergewöhnlichen Höhepunkte nicht zu stemmen seien, jeder trage einen „Teil zum Funktionieren des Vereins bei“.

Auch Dirigent Harald Killian zeigte sich „sehr zufrieden“ mit der Ausbildung der Jungmusiker und der damit einhergehenden Zusammenarbeit mit der Musikschule Walldürn. Er freute sich, zwei neue Anmeldungen für das kommende Schuljahr verzeichnen zu können. Erfreut zeigte er sich zudem über den Erfolg des Konzertes, mit dem die Zuhörer abermals begeistert wurden.

Jugenddirigentin Corinna Sans blickte auch freudig auf das Konzert 2019 zurück, bei dem die drei Jungmusiker Paula Kappes, Paula Spiesberger und Leo Kappes ihren „ersten großen Auftritt sehr gut gemeistert“ haben. Derzeit befinden sich die Drei in der Vorbereitung auf das Junior-Leistungsabzeichen, das aufgrund von Corona leider verschoben werden musste. Corinna Sans erhofft sich für das kommende Konzert 2021 wieder einen Auftritt mit der kleinen Jugendgruppe, unterstützt durch weitere junge Musiker, um deren ständige Werbung sie abschließend bat.

Julia Killian bescheinigte Kassier Michael Kappes nach dessen Bericht eine einwandfreie Kassenführung, woran sich schließlich die Entlastung des Vorstands, beantragt durch Ortsvorsteher Hubert Mühling, anschloss, welche einstimmig erteilt wurde.

Bürgermeister Markus Günther sagte in seinem Grußwort, der Musikverein Altheim mit seinen vielen Proben und bedeutenden Auftritten stelle ein „Aushängeschild für Altheim und Walldürn“ dar. Durch das große Engagement seien die Auftritte des Musikvereins unter der Leitung des Dirigenten Harald Killian nicht mehr wegzudenken.

Großes Lob brachte auch er für die überaus gelungene Jugendarbeit mit und wünschte für die Zukunft viel Erfolg und weiterhin gute Kameradschaft. dka

Zum Thema