Walldürn

Odenwaldklub unterwegs Tagestour durch das Bauland

Ins Taubertal geradelt

Archivartikel

Walldürn.Trotz der ungünstigen Wetterprognosen wagte sich am Feiertag eine Gruppe von neun begeisterten Radsportlern auf eine Tagestour über die Baulanddörfer bis ins Taubertal. Die Strecke war, der Topographie angepasst hügelig, die Wege meist gut zu fahren. Vorbei ging es an den Grünkerndarren in Altheim und Sindolsheim, typischen Erscheinungen aus der Region. Die landwirtschaftlichen Flächen waren abgeerntet, immer wieder gab es herrliche und beeindruckende Bilder der hügeligen Landschaft. In Rosenberg gelangten die Radler zur Bahnstrecke in Richtung Würzburg. Vor Kupprichhausen überfuhren die Walldürner die Wasserscheide zwischen Main und Neckar. In Tauberbischofsheim genossen sie im Café das wohlverdiente große Stück Torte und den Kaffee. Bei der Heimfahrt kamen sie an altbekannten Plätzen wie der Schweinberger Kapelle und den Biberbauten vor Hardheim vorbei. Das Wetter war für eine Fahrradtour recht passabel und alle Teilnehmer kamen am Nachmittag heil zu Hause an.

Die Streckenlänge betrug entgegen der Vorhersage zehn Kilometer mehr, was bei manchen Radlern Bedenken wegen ihres Akku-Status verursachten, woraus zu lernen ist, dass die Mitnahme eines Akku-Ladegerätes nicht die schlechteste Idee ist.

Zum Thema