Walldürn

Nightgroove in Walldürn Sechste Auflage der Veranstaltung lockte erneut viele Freunde guter Live-Musik an

Innenstadt war wieder eine Partyzone

Die Walldürner Innenstadt war am Samstagabend wieder eine große Partyzone: Die Nightgroove zog in ihrer sechsten Auflage erneut viele Besucher an. Musik gab es in zehn Locations.

Walldürn. Beim 6. Walldürner Musikfestival „Nightgroove“ sorgten hochkarätige Bands und Musikgruppen aus ganz Deutschland mit einem äußerst attraktiven und sehr abwechslungsreichen Programm mit begeisternder Livemusik dafür, das Walldürn an diesem Abend zur „musikalischen Hauptstadt im Neckar-Odenwald-Kreis“ wurde. Ein tolles Erlebnis erwartete jeden Gast und Besucher bei dieser langen Nacht der Livemusik – quer durch die Stadt, quer durch die Musikjahrzehnte und quer durch viele Musikrichtungen.

Die Besucher konnten sich bei, mit und durch die Musik unbeschwert und in bester Laune durch diesen Samstagabend treiben lassen. Das breite musikalische Spektrum reichte von Beat, Blues, Jazz, Rock und Soul über Rock´n Roll und Rhythm´- & Blues bis hin zu Irish-Folk, Latino Klängen und House. Damit bot der diesjährige „Nightgroove“ für Jung und Alt ein gleichermaßen attraktives und hochkarätiges Live-Programm. Überall wurde begeistert gegroovt und gechillt. Jeder Besucher konnte sich – ganz nach seinen Vorstellungen und Vorlieben – sein eigenes Programm zusammenstellen und von einer Lokalität zur Anderen wandern.

Seinen Auftakt nahm der „Nightgroove“ um 20 Uhr mit der Open-Air-Veranstaltung auf dem Schlossplatz sowie in allen anderen Locations und endete zwischen 24 und 2 Uhr. Wer dann noch nicht genug hatte, der konnte noch die Clubparty mit DJ „Schotti“ im Jugend- und Kulturzentrum „Alter Schlachthof“ besuchen und dort bis 3 Uhr bei Partyhits querbeet von Rock und Pop bis hin zu Schlager, „NDW“ sowie Haus- und Clubsounds noch zünftig weiterfeiern. Auch diese Veranstaltung war vor allem zu fortgeschrittener Stunde gut besucht.

Allerorts begeisterten die Bands mit ihrem Musiksound: „JamSlam“ mit Bluesrock, Poprock und Rock-Classics beim Open-Air-Festival auf der Open-Air-Bühne der Stadtwerke Walldürn auf dem Schlossplatz, die „Jungletones“ mit Rockabilly, Rock´n Roll, Blues, Country, Surf und Ska in der „Backstube Müssig“, „Sunhill 5“ mit Soul und Rhythm´n Blues im Café-Bistro „Linde“, die Gruppe „Karibik Tropical“ mit Salsa, Merengue, Cha-Cha-Cha und Mambo in der Galerie „FürWahr“, die „Hookers & Covers“ im Kolpingsheim der Kolpingfamilie, die Gruppe „Kojak“ mit alternativem-Rock-Rap-Punk-und Funk-Style in „Nikos Pub“, „2-Plugged“ mit Rock-Klassikern und Pop, Musik der 70er Jahre, NDW und Hits der 90er Jahre im Museum „Zeit(T)räume“ auf der Bühne der Sparkasse Neckartal-Odenwald, „Just Brill! – unplugged“ mit Hits akustisch und ohne Schnickschnack im Hotel-Gasthof „Zum Ritter/Akropolis“ sowie „Kaluza + Blondell“ mit Acoustic Cover, Folk und Country im Gasthaus „Zum Burgtörle“.

Beste Stimmung

Allerorts wurde bei dem 6. Musikfestival in der Innenstadt bei bester Party-Stimmung und einem attraktiven und sehr abwechslungs-reichen Programm, bei stimmungsvoll gedimmtem Licht und bunt funkelnden Spots bis in die späten Nachtstunden hinein gegroovt. Immer wieder war es auch faszinierend zu beobachten, wie sich Besuchergruppen auf dem Weg zu den einzelnen Lokalitäten in der Innenstadt begegneten und in bester Stimmung unterwegs über ihre Erlebnisse in den bislang schon besuchten Szenen-Lokalen austauschten.

Zum Thema