Walldürn

Glasfaserausbau Veranstaltung findet digital statt

Information per Livestream

Archivartikel

Walldürn.Der Neckar-Odenwald-Kreis plant gemeinsam mit der BBV Neckar-Odenwald den Ausbau eines Glasfasernetzes. Hierbei soll der gesamte Landkreis flächendeckend auf eigenwirtschaftlicher Basis mit „Highspeed-Internet“ ausgebaut werden. Für Bürger und Unternehmen heißt das, dass Glasfaserkabel direkt in alle Gebäude führen und Internetgeschwindigkeiten im Gigabit-Bereich möglich sind. Eine für den 18. November geplante Informationsveranstaltung im „Haus der offenen Tür“ fällt wegen der aktuellen Lage zur Corona-Pandemie aus. Um über den bevorstehenden Ausbau zu informieren, wird die Veranstaltung am Mittwoch, 18. November, um 19 Uhr in Form eines Live-Streams aus dem Bürgersaal des Altes Rathauses erfolgen. Interessierte rufen dazu die Internetseite der Stadt unter www.wallduern.de/glasfaser auf und können von zuhause aus der Veranstaltung beiwohnen.

Damit die Zuschauer auch konkrete Rückfragen während der Präsentation stellen können, schafft die Stadt die technischen Voraussetzungen. Unter Telefon 06282/67104 und 67109 nehmen für die Dauer der Infoveranstaltung von circa 19 bis 21 Uhr die Mitarbeiter der BBV Fragen an. Ebenso können während des Live-Streams Anfragen an die E-Mail Adresse glasfaser@wallduern.de gesendet werden. Zusätzlich können Rückfragen auch via WhatsApp unter 0171/5566549 gesendet werden.

Als Alternative zur Videoübertragung besteht für alle Interessierten aus Walldürn und der Umgebung die Möglichkeit, das toni-Mobil vom 16. bis 21. November auf dem Schlossplatz, Burgstraße 3, zu besuchen. Dort informiert die BBV unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln über das anstehende Projekt, die sich daraus ergebenden Möglichkeiten sowie kurz- und langfristigen Vorteile. Ebenso kann man dort Informationen über die jeweiligen Kosten der unterschiedlichen Tarifangebote erhalten.

Zum Thema