Walldürn

In der Basilika

Immer noch Schäden nach Blitzeinschlag

Archivartikel

Walldürn.„Es war dieses Jahr keine einfache Vorbereitung auf die Wallfahrt“, sagte Stadtpfarrer Pater Josef beim Hochamt bei der Eröffnung der Wallfahrt zum Heiligen Blut. „Denn vor 14 Tagen hat hier in die Basilika bei einem Gewitter ein Blitz eingeschlagen. Seit dieser Zeit arbeiten viele Mitarbeiter und Firmen im Hintergrund um die Schäden zu beheben.“

Leider würden dabei immer noch Schäden

...

Sie sehen 61% der insgesamt 643 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema