Walldürn

In Rippberg Pater Thaddäus wurde bei einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Sebastian verabschiedet

Immer für „seine Pfarrgemeinde“ da gewesen

Archivartikel

Rippberg.Nach vierjähriger Tätigkeit als Vikar in der Seelsorgeeinheit Walldürn wechselte P. Thaddäus Pytka OFM Conv. zum 1. August von der Walldürner Klostergemeinschaft zurück in den Konvent nach Werdohl in Nordrhein-Westfalen, wo er bereits früher einmal als Priester und Seelsorger tätig war. Neben den Aufgaben am Wallfahrtsort Walldürn war er in den zurückliegenden vier Jahren hauptsächlich auch

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4422 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema