Walldürn

25 Jahre „Brass Collection" Jubiläumskonzert des Blechbläserquintetts

Holst und Miller im Angebot

Das Blechbläserquintett „Brass Collection" gestaltet am Sonntag, 20. Oktober, um 16 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum sein Jubiläumskonzert anlässlich seines 25-jahrigen Bestehens.

Walldürn. Neben zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen des Stadtjubiläums „1225 Jahre Walldürn“ und des 50. Geburtstags der Städtischen Musikschule Walldürn verspricht auch dieses Konzert ein außerordentliches musikalisches Vergnügen.

Das Ensemble „Brass Collection" ist ein Blechbläserquintett aus dem Raum Walldürn und Umgebung. Die fünf Musiker des Ensembles fanden 1994 durch einen Blechbläserensemble-Wettbewerb, an dem auch die Musikschule Walldürn teilnahm, zueinander.

Seither erweitern und vertiefen sie in regelmäßigen Proben ihr Repertoire, welches von barocken Kompositionen bis hin zu modernen Arrangements reicht. So gehören beispielsweise Johann Sebastian Bachs Contrapunctus Nr. I und Georg Friedrich Händels Wassermusik ebenso zum Programm des Quintetts wie auch bekannte Melodien aus Musicals, wie Porgy & Bess und der West Side Story, das Blue Rondo alla Turk, im Original vom Dave Brubeck Quartett, und unzählige andere Blues-Arrangements. Auch vor der Musik der 1960er und 1970er Jahre scheuen die Musiker nicht zurück und interpretieren Songs der Beatles und von ABBA. Das Ensemble hat in der Vergangenheit auch an Workshops für Blechbläser teilgenommen und ließ sich von bekannten Dozenten wie Richard Steuart oder Frederic Mills unterrichten.

Durch die Fülle der Klangvarianten, die sich durch die klassische Quintettbesetzung – zwei Trompeten (Bernd Heß und Ralf Richter), ein Waldhorn (bis Dezember 2001 Markus Künzig, seit Januar 2002 Matthias Nonnenmacher), eine Posaune (Heidi Fabrig) und eine Tuba (Jürgen Nunner) – ergeben, können die Instrumentalisten auf verschiedensten Veranstaltungen agieren. Sie umrahmen sowohl kirchliche Feiertage, häufig in der Basilika Walldürn, als auch öffentliche und private Festlichkeiten jeder Art. „Brass Collection" möchte seinen Bekanntheitsgrad über die Grenzen von Walldürn hinaus vergrößern, und tritt deshalb auch überregional, wie in der Vergangenheit zum Beispiel in Freiburg, Leimen, Wiesbaden, Mosbach und Würzburg auf.

Förderung erfährt das Ensemble durch die Musikschule Walldürn, welche auch die Räumlichkeiten für die Proben zur Verfügung stellt. „Brass Collection" trat am 16. Juli 2000 dem Blasmusikverband Odenwald-Bauland bei, nachdem das Quintett im Mai 2000 am Wertungsspiel des Verbandes in der Oberstufe mit dem Quintett Nr. 1 von Victor Ewald und dem Quintett von Malcolm Arnold teilnahm und dafür mit dem Urteil „hervorragend“ ausgezeichnet wurde.

Im September desselben Jahres folgte die Teilnahme an einem Kammermusikwettbewerb in Freiburg, der anlässlich des 50-jährigen Bestehens des BDB ausgeschrieben war. Die Musiker erhielten dort den 3. Preis und gingen somit als bestes Blechbläserensemble des Wettbewerbs hervor. Das Ensemble gewann in der 1.Klasse mit „American Images“ von Richard Roblee und „Just a closer walk“ den 1. Unterhaltungswettbewerb des Blasmusikverbandes Odenwald-Bauland im Mai 2004. Ebenso wurde das Blechbläserquintett für die Teilnahme am Unterhaltungswettbewerb des Blasmusikverbandes Odenwald-Bauland im Jahre 2008 mit dem Prädikat „mit hervorragendem Erfolg“ bewertet.

Am 20. Oktober gibt das Quintett einen weiteren Einblick in sein umfangreiches Repertoire. So werden neben klassischen Arrangements, wie der „Second Military Suite“ von Gustav Holst, oder dem „Präludium in D“ BWV 532,1, das der Hornist Matthias Nonnenmacher eigens für das Ensemble arrangiert hat, auch Originalwerke für Blechbläserquintett zu hören sein. Moderne Bearbeitungen von Glenn Miller oder Zequinha de Abreu runden das vielseitige und abwechslungsreiche Programm ab. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Zum Thema