Walldürn

Procter & Gamble Produkte im Wert von über zwei Millionen Euro bereitgestellt

„Gegenseitig unterstützen“

Walldürn.In letzter Zeit ist viel bei Procter & Gamble passiert. „Doch eines bleibt unverändert“, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung wissen lässt: „Die Notwendigkeit, dass wir alle gedanklich noch weiter zusammenrücken und uns in dieser herausfordernden Zeit gegenseitig unterstützen.“

Die Firma mit Sitz in Walldürn hat seither einige Maßnahmen ergriffen und in vergangener Zeit zusätzliche Initiativen unterstützt.

„Große Verantwortung“

„Wir wissen, dass wir als Unternehmen eine große Verantwortung haben, in dieser außergewöhnlichen Situation einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. Dieser Verantwortung stellen wir uns mit dem Dreiklang aus zuverlässigen Produkten, Sach- und Geldspenden sowie gesellschaftlichem Engagement“, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens weiter.

Desinfektionsmittel hergestellt

In den Werken in Worms und Spittal (Österreich) stellt Procter & Gamble Desinfektionsmittel her.

Insgesamt hat die Firma bereits 130 000 Euro an gemeinnützige Organisationen und medizinische Einrichtungen wie das Frauenhaus, die Bärenherz Stiftung und das Rote Kreuz gespendet. Zudem hat „P&G“ Produkte im Wert von über zwei Millionen Euro und mehr als 25 000 Liter Desinfektionsmittel bereitgestellt.

Von Procter & Gamble heißt es: „Solch umfangreiche und schnelle Hilfe ist nur gemeinsam mit einem starken Team möglich. Daher danken wir all unseren Mitarbeitern für die großartige Unterstützung in dieser herausfordernden Zeit. Das gilt insbesondere auch für unsere Kollegen vor Ort im Werk in Walldürn und Umgebung. Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter hat dabei natürlich oberste Priorität für uns. Gemeinsam werden wir auch in den nächsten Wochen dafür sorgen, dass unsere Hilfe dort ankommt, wo sie dringend benötigt wird.“

Auch hier in der Umgebung hat das Unternehmen mit Sitz in Walldürn verschiedene pädagogische und medizinische Einrichtungen in den vergangenen Tagen und Wochen unterstützt. Spenden gingen unter anderem an den Kindergarten St. Elisabeth und die Wimpina Grundschule in Buchen.

Zum Thema