Walldürn

Wallfahrt aus dem Eichsfeld Ende der deutschen Teilung hatte für Katholiken in der Region in Thüringen große Bedeutung

Freier Pilgerweg nach Fall der Mauer

Archivartikel

Der Fall der Mauer vor 30 Jahren hatte für die Katholiken im Eichsfeld eine besondere Bedeutung. Das Ende der deutschen Teilung hieß für sie, dass sie wieder ungehindert auf Wallfahrt nach Walldürn gehen konnten.

Walldürn/Küllstedt. Mit dem Bau der Mauer und der Teilung Deutschlands im August 1961 war die Wallfahrt fast zum Erliegen gekommen. Aber eben nur fast: Selbst in den Zeiten der

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7098 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema