Walldürn

Leserbrief Abfalleimer am Walldürner Römerbad wünschenswert

„Enorme Müllverschmutzung“

Am letzten Samstag wollten wir einfach mal das schöne Wetter in der freien Natur genießen und machten uns auf zum Römerbad. Die Sonne lachte, der Himmel war fast wolkenfrei und die Vögel zwitscherten freudig vor sich hin.

Doch die Freude wurden etwas getrübt, aufgrund der enormen Müllverschmutzung um den Brunnen herum. Dort lagen zum Beispiel leere Bierflaschen und -dosen, Tüten einer Fast-Food-Kette mit Inhalt, Getränke-Verpackungen und diverse andere Kleinteile, wie Einweggabeln. Meine Partnerin und ich haben beide ein Bewusstsein für unsere Umwelt und trugen die herumliegenden Dinge zusammen. Wir wollten es in den Mülleimer beim Parkplatz werfen. Aber: Wie groß war unsere Überraschung, es gibt dort gar keinen! In unserer Erinnerung stand dort jahrelang einer.

Liebe Stadtmütter und Stadtväter aus Walldürn, es sollte doch kein Problem darstellen, dort wieder einen entsprechenden Behälter aufzustellen. Die Menschen, die dort hinkommen, essen, trinken, feiern eine Party und vergessen dann in ihrer Gedankenlosigkeit den mitgebrachten Unrat zu entsorgen. Ist ja kein Problem... Die Natur freut sich über jede Gabe, auch wenn sie aus Kunststoff ist! Ein offensichtlich aufgestellter Mülleimer könnte vielleicht dazu animieren, seinen Abfall dort hineinzuwerfen.

Wir hatten zum Glück eine große Kiste dabei und entschlossen uns dazu, den Unrat daheim zu entsorgen.

Zum Thema