Walldürn

Kräutergarten in Hornbach Verschiedene Gewürze symbolisieren die Ortsteile

Ein Ort der Besinnung und Ruhe

Archivartikel

Einen Ort der Besinnung gibt es in Hornbach. Dort duftet es nach Kräutern. Mit viel Liebe zum Detail haben hier ehrenamtliche Kräfte eine kleine Oase geschaffen, die zum Verweilen einlädt.

Hornbach. Wer in Hornbach spazieren geht und Richtung Friedhof läuft, kommt zunächst an einer Muttergottes-Grotte vorbei. Diese haben die Bürger von Hornbach 1956 erbaut. Dahinter ist eine Grünfläche, die Jahrzehnte von Landwirten bewirtet wurde. Im Vorfeld der 675-Jahr-Jubiläumsfeier Hornbachs im Jahr 2015 gab es Überlegungen, was man auf dieser Grünfläche errichten könnte. Wer hier heute genau hinschaut, wird die eine oder auch andere Überraschung entdecken.

Liebe zum Detail

Mit viel Liebe zum Detail haben dort ehrenamtliche Kräfte gewirkt. Es wurde ein Ort der Besinnung geschaffen. Hier stehen viele kleine und große Skulpturen wie ein Grenzstein, eine Wurzel, ein Gotteslob, Wallfahrt und Zeit oder sowie ein Wegweiser.

An all diesen Skulpturen soll sich der Besucher seine Gedanken machen. Ebenso wurde zum Jubiläumsjahr ein behindertengerechter Fußweg angelegt, sowie vier mal 675, also 2700 Pflanzen, gepflanzt. Sie stellen die Gemarkung der Stadt Walldürn mit ihren Ortsteilen dar. In den folgenden Jahren wurden die einzelnen Ortsteile , die mit kleinen gelben Ortsschildern angezeigt werden, mit Pflanzsteinen umrahmt und als Kräutergarten angelegt.

Die Limonenmelisse stellt die Stadt Walldürn dar. Sie ist eine Gewürz-, Heil- und Duftpflanze.

Altheim wird durch Beinwell symbolisiert. Sie ist eine Heilpflanze und wird zur Wundheilung und Nahrungszwecken verwendet.

Heil- und Duftpflanze

Gottersdorf ist die Rosenmelisse. Auch sie ist eine Heil- , und Duftpflanze, besonders sehr gut als Tee.

Gerolzahn wkird durch bunten Salbei dargestellt. Eine Gewürz-, Duft- , und Heilpflanze.

Glashofen ist Spear-Minze, eine Gewürz-, Duft- und Heilpflanze. Reinhardsachsen wird durch Gewürzthymian dargestellt, eine Gewürz - , Heil - und Kosmetikpflanze. Frische getrocknete Blätter sind für fast alle Gerichte zu verwenden.

Kaltenbrunn ist weißer Ysop, eine Heilpflanze und Bienenweide. Er wird als Ingredienz bei vielen Likören verwendet. In Soßen, Fleisch, Salaten und im Quark schafft er ein würzig-bitteres Aroma.

Wettersdorf wird von der Färberkamille dargestellt. Die Färberkamille ist eine alte Färberpflanze. Ihre Blütenkörbe werden verwendet, um Wolle und Leinen in ein kräftige gelbe Farbe zu färben.

Der Beifuss zeigt Rippberg, das Gewürz ist eine Heilpflanze. Besonders gut zu verwenden für Suppen und Eintöpfe.

Hornbach wird durch Arnika dargestellt. Eine Heilpflanze die man bei Verletzungen und bei Muskel- und Gelenkbeschwerden anwendet. Arnika wurde zur Blume 1986 und zur Arzneipflanze 2001 gewählt. Lavendel ist eine Zier- und Heilpflanze und dient zur Gewinnung von Duftstoffen.

Ehrenamtliche Arbeit

Dieser Kräutergarten entspricht jetzt den Vorstellungen Hornbachs. Ehrenamtliche Bürger aus Hornbach haben ihn aufgebaut. Die Bürger und die Gemeindearbeiter Hornbach/Rippberg pflegen diese kleine Oase in Hornbach zum Innehalten.

Beim Kräutergarten wird kein Dünger und kein Spritzmittel benutzt. Nur beim Anpflanzen wird gegossen. hape

Zum Thema