Walldürn

Heimatverein Altheim Spenden in Höhe von 5221 Euro über die Crowdfunding-Plattform der Volksbank

Drei Statuen erstrahlen jetzt in neuem Glanz

Archivartikel

Altheim.Groß ist die Freude beim Heimatverein Altheim. Dank der Crowdfunding-Plattform der Volksbank Franken konnte die Restaurierung der Marienstatue und zweier weiterer Statuen realisiert werden.

Mariensäule an der Kirche

Die Mariensäule bei der Kirche St. Valentin ist eine von vier Mariensäulen auf der Gemarkung Altheim. Sie wurde 1828 nach dem Bau der neuen Kirche in deren Nähe errichtet. 1995 war sie schon einmal vom Heimatverein restauriert und an den jetzigen Standort umgestellt worden.

Die vergangenen Jahre haben deutliche Spuren an der Statue hinterlassen, weshalb das Projekt ins Leben gerufen wurde.

Am 9. März startete die Fanphase. 50 Fans waren für die angestrebte Projektsumme von 5000 Euro nötig. Bis zum Ende der Finanzierungsphase gingen 32 Unterstützungen ein, und so stand einer baldigen Restaurierung nichts mehr im Weg.

Auch die Marienstatue am Lindenberg und die Nepomukstatue am „Herschewärtsbrückle“ profitierten von dem Projekt und wurden nach der Restaurierung mit neuem Glanz versehen.

Ehrenmitglied Erich Herold initiierte und begleitete die Restaurierungen. Helmut Kappes freute sich, die Spendensumme in Höhe von 5221 Euro überreichen zu können.

Ortsvorsteher und Vorsitzender des Heimatvereins, Hubert Mühling, dankte der Volksbank für die Bereitstellung der Online-Plattform. dka

Zum Thema