Walldürn

AK Asyl hat sich aufgelöst Arbeitskreis beklagt mangelnde Unterstützung durch Stadt und Kirchengemeinden / Bürgermeister weist Vorwurf zurück

"Den Zeiger zurück auf Null gestellt"

Archivartikel

Der Arbeitskreis Asyl hat sich aufgelöst und ist Geschichte. Mangelnde Unterstützung durch die Stadt und die Kirchengemeinden werden als Grund für das Ende angegeben.

Walldürn. Bei ihrer letzten Sitzung haben die Anwesenden des Arbeitskreises Asyl Walldürn dessen Auflösung beschlossen, so der Arbeitskreis in einer Pressemitteilung. Zuletzt waren etwa 20 Personen ehrenamtlich in der

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4219 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema