Walldürn

„Budenzauber“ im Geriatriezentrum Auf die Besucher wartete wieder ein buntes Programm

Dekoratives und Kreatives im Angebot

Walldürn.Der „10. weihnachtliche Budenzauber“ im vorweihnachtlich geschmückten Geriatriezentrum „St. Josef“ war auch in diesem Jahr wieder sehr gut besucht.

Der stellvertretende Vorsitzende des Krankenhausverbandes Hardheim-Walldürn, Bürgermeister Markus Günther, begrüßte als „Hausherr“ die zahlreichen Besucher, denen den Sonntagnachmittag über neben dem eigentlichen „Budenzauber“ auch ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten wurde, das großen Anklang fand.

Musikalische Eröffnung

Die Eröffnung wurde von der Akkordeongruppe Götzingen musikalisch umrahmt, danach bot sich im Untergeschoss des Geriatriezentrums für die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, in der „Wichtelwerkstatt“ unter fachkundiger Anleitung Weihnachtsplätzchen zu backen oder weihnachtliche Bastelarbeiten anzufertigen. Ferner konnten Jung und Alt im Laufe des Nachmittags noch einmal den Instrumental-Darbietungen der Akkordeongruppe Götzingen lauschen und sich von diesen musikalisch verzaubern lassen. Sehenswert den ganzen Sonntagnachmittag über waren die Handarbeitsvorführungen der Akteurinnen der Spinnstube Höpfingen sowie der Auftritt von Zauberer „Robby“.

Bürgermeister Markus Günther eröffnete seine Begrüßung mit den Worten der Schriftstellerin Friedl Beutelrock „Güte ist, wenn man das leise tut, was die anderen laut sagen“. Das Leise werden der heutigen lauten Zeit leicht überhört, aber es gebe sie, die leisen Töne, die stille Hilfe, die praktizierte Güte. Und gerade in der Adventszeit seien die Menschen freigiebig und offen für Bitten um Hilfe. An andere zu denken, das gehöre für das Verständnis zu Weihnachten einfach dazu. Traditionelle Werte und die traditionellen Bräuche, die seit Jahrhunderten mit dem Weihnachtsfest verbunden seien, sie stünden auch heute nach wie vor hoch im Kurs. Er dankte allen, die zum Gelingen des Marktes beigetragen haben.

Reichhaltiges Angebot

Ein reichhaltiges Angebot wartet auf alle Gäste im Innen- und im Außenbereich des Geriatriezentrums: Angefangen von Dekorativem rund um Weihnachten von und Schülern der Auerberg-Werkrealschule Walldürn, Dekorativem rund um Weihnachten von Susanne und Wolfgang Macht, einem Flohmarktstand von Christa Greulich zugunsten der Bewohner des Geriatriezentrums St. Josef, über Handarbeits-Geschenkartikeln der Spinnstube Höpfingen, Genähtem für Babys von Kerstin Heneka, Gebasteltem aus Papier von Ramona Horn, Dekorativem und Hüten aus Wolle von Martina Grasmann, Gebasteltes von Tanja Grein, Weihnachtsdeko und Garten-Stelen von Johann und Thea Watzlawek, bis hin zu Weihnachtsbäumen von Ronny Möller, Kreativem aus Stoff von Susanne Singer sowie Gebasteltes von Anja Summ.

Für das leibliche Wohl sorgten die Küche und Bedienstete des Geriatriezentrums. ds

Info: Weitere Bilder des Budenzaubers gibt es unter www.fnweb.de in einer Galerie.

Zum Thema