Walldürn

FSV Walldürn

Brauerei Oechnser besichtigt

Archivartikel

Walldürn.Der Freizeitsportverein Walldürn hat seine 29. Brauereibesichtigung in Ochsenfurt bei der Brauerei Oechsner absolviert. Deren Inhaber Dietrich Oechsner führte die 34 Teilnehmer durch die historischen Gemäuer. Im firmeneigenen Museum erzählte er von der Geschichte der Brauerei, die seit 1798 besteht und in sechster Generation von der Familie Oechsner geführt wird. Die Brauerei darf sich heute als älteste der Gaumetropole Ochsenfurt bezeichnen. Bei einem Jahresausstoß von 35 000 Hektolitern hat der Betrieb 17 Biere im Sortiment und beschäftigt 20 Mitarbeiter.

Der Führung schloss sich eine Verkostung verschiedener Biersorten an. Im Anschluss überreichten Joachim Dörr und Dieter Enders Ehrenurkunden an Thomas Schuler und Eckhard Müller für deren zehnte Teilnahme an einer Brauereibesichtigung. Eine Ehrung für seine 25. Teilnahme erhielt Joachim Czasch. Den „Koboldsorden“ 2019 bekam Norbert Wörner überreicht.

Zum Thema