Walldürn

Eröffnung der Michaelismesse Miltenberg Farbenprächtiger Messe-Einzug / Neue Konzeption im nächsten Jahr

Bilderbuchwetter, Bier und Blasmusik

Archivartikel

Bei prächtigem Sommerwetter zogen auch heuer wieder viele Gruppen, Musikzüge, Kutschen und Vereinsabordnungen durch die Altstadt zum Festplatz am Main.

Miltenberg. Gut gelaunte Besucher des Festeinzuges aus nah und fern applaudierten am vergangenen Samstagnachmittag und zweiten Messetag immer wieder und freuten sich über diesen gelungenen Beitrag, der Jung und Alt aus dem Dreiländereck Bayern, Baden-Württemberg und Hessen miteinander verband.

Der strahlende Sonnenschein spiegelte sich in den Gesichtern der Zugteilnehmer wider. Lächelnd und winkend zogen die Fußgruppen in ihren prächtigen Gewändern und Uniformen sowie die Musikkapellen und Spielmannszüge durch die Innenstadt Miltenbergs.

Auch die Pferde und die Kutschen waren extra für den Festeinzug herausgeputzt worden. Zahlreiche Zuschauer säumten den Straßenrand und die Kinder sammelten fleißig die Süßigkeiten auf, die von den Zugteilnehmer geworfen und verteilt wurden. Die offizielle Bierprobe fand schon am Freitagabend durch Bürgermeister Helmut Demel, einem gebürtigen Buchener, statt.

Mit drei gekonnten Hammerschlägen trieb das Stadtoberhaupt den Hahn in das Bierfass und das erste Messebier floss in die Bierkrüge der Ehrengäste. Humorvoll schilderte Bürgermeister Helmut Demel seine eigenen Erfahrungen, Eindrücke und Einschätzungen zur Michelsmess’ im Allgemeinen und zum Festbier im Besonderen. Der neue Gerstensaft überzeuge.

Die Gründe dafür erläuterte Braumeister Cornelius Faust: 13, 5 Prozent Stammwürze verleihen dem neuen, noch kräftigeren Bier als 2018 einen festen Körper, in dem sich die Aromen von Hopfen und Malz aus der Region harmonisch einfügen. Mit 5,6 Prozent Alkohol und seinem frischen Trunk bringe das Bier Maß für Maß Freude und einen besonderen Trinkgenuss. Die Stadtkapelle Buchen spielt an diesem Montag, 26. August, ab 19 Uhr eine Serenade auf dem Miltenberger Marktplatz. Geboten werden hierbei Klassik, Rock und Pop.

Das Volksfest selbst geht noch bis zum 1. September und endet am zehnten Messetag um 21 Uhr mit einem Brillant-Feuerwerk auf den Mainwiesen. rsc

Info: Weitere Bilder in einer Galerie unter wwwfnweb.de

Zum Thema