Walldürn

In der Nibelungenhalle Walldürn Gesundheitstag für Schüler im Rahmen der Neckar-Odenwald-Tage vermittelte viel Wissenswertes

Bewegung zu integrieren lohnt sich

Walldürn.Im Rahmen der Neckar-Odenwald-Tage fand am vergangenen Mittwochvormittag in der Walldürner Nibelungenhalle ein Gesundheitstag für Schüler der 7. und 8. Klassen statt.

Insgesamt beteiligsten Sich an diesem Gesundheitstag 124 Schüler der Auerberg-Werkrealschule Walldürn und der Konrad-von-Dürn-Realschule Walldürn.

Geschicklichkeit testen

Unter der organisatorischen Gesamtleitung von Melanie Rudolf von der Kommunalen Gesundheitskonferenz des Neckar-Odenwald-Kreises konnten die 124 jugendlichen Teilnehmer dreieinhalb Stunden lang an insgesamt 18 Stationen ihr Wissen rund um die Lebenspyramide unter Beweis stellen, sich an verschiedenen Experimenten versuchen, die eigene Fitness und Geschicklichkeit testen sowie alkoholfreie Cocktails mixen.

Zu Beginn dieses Gesundheitstages begrüßte Landrat Dr. Achim Brötel neben den Schülern und Lehrern insbesondere auch Bürgermeister Markus Günther als „Hausherrn“ sowie die Verantwortlichen und fleißigen Mitstreiter und Mithelfer der Kooperationspartner dieses „Gesundheitstages“.

Nach einem kurzen Grußwort von Bürgermeister Markus Günther führte die Ernährungswissenschaftlerin Hanna Bender vom Studio für Ernährungsberatung in Mosbach in die Thematik dieses Aktionstages ein, wobei sie aufzeigte, warum es sich in der heutigen Zeit immer wieder lohnt, hin und wieder einmal über Bewegung, eine ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil nachzudenken.

Dies versuchte sie anhand einer digital verdeutlichten Lebenspyramide abschließend klar zu machen.

Nach dieser theoretischen Einführung hieß es für die 124 teilnehmenden Schüler, selbst aktiv zu werden und an 18 Stationen ihr Wissen rund um die Lebenspyramide unter Beweis zu stellen, sich an verschiedenen Experimenten zu versuchen, die eigene Fitness und Geschicklichkeit zu testen sowie alkoholfreie Cocktails zu mixen.

Nachdem der Startschuss gefallen war, konnten die 124 Teilnehmer frei wählen, in welcher Reihenfolge sie im Laufe der nächsten drei Stunden die insgesamt 18 Stationen absolvieren wollten.

Rund um Ernährung

Als in der Organisation mitbeteiligte Institutionen und Vereine zeichneten sich bei der erfolgreichen Abwicklung des Stationen-Betriebs verantwortlich: Hanna Bender und Katja Morsch als Ernährungswissenschaftlerinnen mit Studios für Ernährungsberatung in Buchen und Mosbach, die AOK Rhein-Neckar, der Fachdienst Landwirtschaft mit Stationen rund um das Thema „Ernährung“, der Fachdienst Gesundheitswesen mit Stationen rund um das Thema „Alkohol sowie die Eintracht 93 Walldürn mit einem Torwandschießen und der TV 1848 Walldürn mit seiner Station „Kraft und Koordination.

Im Detail zeichnete sich der Fachdienst Gesundheit für die fünf Stationen „Hände-Hygiene“, „Alkohol-Parcours“, „Alkoholfreie Cocktails mixen“, „Fragen über Fragen“ und „Rauchen, der Fachdienst Landwirtschaft für die 76 Stationen „Durstlöscher“, „Für zündende Ideen“, Kartoffel, Getreide und Co.“, „Milch und Milchprodukte für starke Knochen“, „Für Entdecker“, „Inspector Lipid“ und „Inspektor Sweety“, die AOK Rhein Neckar für die 4 Stationen „Wie groß ist mein Lungenvolumen?“, „“Mini-Quiz“, „Fitness-Check“ und „Balance-Board, sowie der TV 1848 Walldürn für die Stationen „Kraft & Koordination“, sowie die Eintracht 93 Walldürn für die Station „Torwandschießen“ verantwortlich. Nach Beendigung des Stationen-Betriebs versammelten sich die 124 Schüler vor dem in der Mitte der Walldürner Nibelungenhalle aufgebauten Bühnenbereich.

Dort gaben sie ihre mitgeführten und ausgefüllten Laufzettel ab und nahmen so an der abschließenden Preisverlosung teil, bei der die AOK Rhein-Neckar den Hauptgewinn, ein Mal drei Eintrittskarten für ein Heimspiel der Bundesliga-Mannschaft der TSG Hoffenheim, gesponsert und schließlich für die Preisverleihung zur Verfügung gestellt hatte. ds

Info: Weitere Bilder vom Gesundheitstag der Schüler in der Nibelungenhalle Walldürn finden Interessierte in einer Fotostrecke unter www.fnweb.de

Zum Thema