Walldürn

Karl-Ernst-Gymnasium Über berufliche Chancen informiert

Ausbildung oder Studium?

Archivartikel

Amorbach.„Wo kann die Reise hingehen...?“ Unter diesem Motto stand der Vortrag von Christine Loebel für die Schüler der elften Jahrgangsstufe am Karl-Ernst-Gymnasium in Amorbach. Die Berufs- und Studienberaterin der Bundesagentur für Arbeit informierte die Jugendlichen umfassend über die vielen Möglichkeiten, die sie nach dem Abitur haben.

In weniger als zwei Jahren machen die jetzigen Elftklässler ihren Schulabschluss, und viele wissen noch nicht, wo die Reise anschließend hingehen soll. Deshalb stellte Loebel ihnen die verschiedenen Wege, die man nach dem Abitur gehen kann, vor.

Nach einem kurzen Selbstcheck, der zur Orientierung der Jugendlichen diente, erklärte sie, abgestimmt auf die Interessen ihres Publikums, die Unterschiede einer Ausbildung und eines Studiums.

Auch erläuterte sie auf Wunsch einiger Schüler, welche Arten von Hochschulen es gibt. Während die Universitäten sich meist auf das Theoretische konzentrieren, sind Fachhochschulen eher praxisorientiert.

Da es bei den vielen verschiedenen Studiengängen einigen Interessenten schwerfällt, herauszufinden, welches der richtige Beruf ist, stellte die Berufsberaterin Interessenstests im Internet vor, die ihnen dabei helfen sollen, die richtige Wahl zu treffen. Außerdem bot Loebel ihre Hilfe bei Nachfragen an. Die Oberstufenschüler sollen sich Zeit nehmen, um über ihre Berufswahl nachzudenken, da diese Entscheidung sehr wichtig für ihre Zukunft sei.

Abschließend gab sie den Schülern mit auf den Weg, dass sie ihrem Ziel folgen und Praktika ausprobieren sollen, um den geeigneten Beruf zu finden.

Zum Thema