Walldürn

In Amorbach

Auf den Spuren von Adorno

Archivartikel

Amorbach.In Amorbach verbrachte Theodor W. Adorno die Sommer seiner Kindheit – und fühlte sich dem Ort zeitlebens besonders verbunden. Vor diesem Hintergrund steht die Veranstaltung „Adornos Amorbach“ der Freien Internationalen Akademie (FIA) Amorbach. Auftakt ist am Samstag, 19. September. Beginn ist um 15.30 Uhr am Bahnhof in Amorbach mit einer circa zweistündigen öffentlichen Führung von Reinhard Pabst und Friedrich A. Uehlein und Vorstellung der App „Adornos Amorbach“. Die App wird ab 19. September aktiv sein. Das Bild von Amorbach wurde für ein breites und internationales Publikum ganz wesentlich geprägt durch Adornos Essay Amorbach von 1966. Adornos autobiografische Reflexionen über Amorbach bilden die inhaltliche Grundlage für die Kunststationen in Amorbach und der näheren Umgebung. An den von ihm beschriebenen topographischen Punkten werden seine Aussagen hörbar. Es gelten in Sachen Corona die aktuellen Vorschriften in Sachen Abstand und Maskenpflicht.

Zum Thema