Walldürn

Jahreshauptversammlung Gebrauchs- und Schutzhundeverein Walldürn zog Bilanz / Langjährige Mitglieder geehrt

Auf allen Ebenen Erfolge gefeiert

Archivartikel

Die Mitglieder des Gebrauchs- und Schutzhundevereins Walldürn haben im vergangenen Jahr zahlreiche Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene gefeiert.

Walldürn. Gut besucht war am Freitagabend die Jahreshauptversammlung des Gebrauchs- und Schutzhundevereins Walldürn im Vereinsheim am Höpfinger Wäldchen. Bevor Vorsitzender Jürgen Hartmann auf die Veranstaltungen und Aktivitäten des zurückliegenden Jahres einging, wies er darauf hin, dass der am 11. Januar 1970 gegründete Verein in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert.

In seinem Rückblick nannte Hartmann die Einsätze als Nachtwache beim Blumen- und Lichterfest, beim Reiterverein Höpfinger Pferdefreunde und beim Jubiläumsfest der Stadtwerke Walldürn, die Arbeitseinsätze im Rahmen des Clubheimanbaus mit einem Zeitaufwand von bisher insgesamt 248 Arbeitsstunden.

Schriftführerin Andrea Kreis in ihrem Rückblick auch die wichtigsten Aktivitäten im zurückliegenden Vereinsjahr ein. Sie erinnerte an die Leistungsschau im Juni, die Unterordnungs- und Schutzdienstlehrgänge im Juli und November, die Ferientag-Aktion, das Grillfest im August und das Zelt-Wochenende am Brombachsee im September. Die aktuelle Mitgliederzahl bezifferte Kreis auf 85.

Viele Titel gewonnen

Von einem erfolgreichen Jahr sprach auch Zuchtwart Thomas Kern. Auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene habe sich der Verein stets gut präsentieren können. Als Höhepunkt bezeichnete er die Sonderschau für Deutsche Schäferhunde im Juni in Walldürn.

Claudia und Manfred Garrandt, die sich der Rasse „Boston-Terrier“ verschrieben haben, sammelten bei zahlreichen europaweit bereisten Ausstellungen mit ihren Hunden viele Titel. Der in der Ortsgruppe Walldürn aktive Pinscher- und Schnauzer-Klub (Ortsgruppe Odenwald-Tauber) erzielte ebenfalls viele gute Platzierungen.

Mit ihren Rottweilern besuchte Familie Gehrig viele Schauen mit großem Erfolg. Gleiches gilt für Karin und Arno Weczerek mit ihren Golden Retrievern. Bei den Schäferhunden verbuchte die Ortsgruppe drei Würfe, aus denen 17 Welpen hervorgingen. Bei den Anhörungen starteten Joachim Müller in Lahr mit „Joana und Jolina vom kalten Eck“ und Thomas Kern mit „Yill zum Gigelsfelsen“ in Eberbach erfolgreich.

Thomas Kern beendete mehrmals mit seiner Hündin „Yill zum Gigelsfelsen“ und mit „Oktavia vom Ortskern“ Ortsgruppen-Schauen in der Gebrauchshundeklasse Hündin mit V 1 und V 2. Außerdem stellte er die Hündinnen „Pearl und Primera vom Ortskern“ bei Schauen in Neckarsulm und Kippenheim Sulz erfolgreich in der Jugendklasse aus. Bei der Landeszuchtschau in Viernheim erreichte die Hündin „Yill zum Gigelsfelsen“ in der Gebrauchshundeklasse V 4 und die Hündin „Primera vom Ortskern“ in der Jugendklasse SG 4 und den Titel als Landessiegerin.

Bei der Bundessiegerzuchtschau im September im Max-Morlock-Stadion in Nürnberg erreichte Joachim Müller mit seiner Hündin „Nala vom kalten Eck“ in der Junghundklasse „Hündinnen“ Platz SG 56. Auch Thomas Kern präsentierte dort erfolgreich seine Hündinnen „Pearl und Primera vom Ortskern“ in der Jugendklasse „Hündinnen“. Sie erreichten SG 35 und SG 80. Weiterhin belegte seine Hündin „Yill zum Gigelsfelsen“ in der Gebrauchshundeklasse „Hündinnen“ V 29.

Die größte Überraschung war die Auszeichnung in der Gebrauchshundeklasse „Hündinnen – vorzüglich Auslese 8“ bei der Siegerschau in Italien. Dort wurde „Yill zum Gigelsfelsen“ mit neun weiteren Hündinnen besonders herausgestellt.

Über die Ausbildungstätigkeiten im zurückliegenden Jahr informierte Ausbildungswart Jürgen Hartmann. Demnach fanden zwei Leistungsprüfungen in Walldürn statt: im Mai mit zehn teilnehmenden Hunden und im Oktober mit sieben teilnehmenden Hunden. Im April fand ein Fährtenseminar mit einer stattlichen Teilnehmerzahl statt.

Als erfreulich bezeichnete Hartmann auch den Übungsbetrieb. Wie in den Jahren zuvor wurden wieder Welpenspiel- und Hundefrüherziehungsstunden sowie „Agility“-Kursstunden und als neues Angebot „Rallye Obedience“ angeboten. Ferner wurden regelmäßig Vorbereitungsstunden für die BH-Prüfung, der normale Übungsbetrieb mit Schutzdienst sowie der IPO-Sport- und Schutzdienst durchgeführt.

Über geordnete wirtschaftliche Verhältnisse berichtete Schatzmeisterin Andrea Gehrig. Die Kassenprüfer Sofia Blum und Alexander Wünst bescheinigten der Schatzmeisterin eine einwandfreie Kassenführung.

Stellvertretender Vorsitzender Oskar Höfling nahm zusammen mit Schriftführerin Andrea Kreis die Ehrung langjähriger Mitglieder vor (siehe Infobox). ds

Zum Thema