Walldürn

Feierstunde im Geriatriezentrum Sonja Berlinger feierte im Geriatriezentrum ihr 40-Jahr-Dienstjubiläum

„Arbeit immer auch als Lebensinhalt gesehen“

Archivartikel

Walldürn.Ein Dienstjubiläum galt es am Donnerstagvormittag im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Geriatriezentrum „St. Josef“ in Walldürn zu feiern: Sonja Berlinger feierte ihr 40-Jahr-Dienstjubiläum als Mitarbeiterin des ehemaligen Krankenhauses „St. Josef“ Walldürn und jetzigen Geriatriezentrums „St. Josef“ Walldürn, Sonja Berlinger.

Der stellvertretende Vorsitzende des Krankenhausverbandes Hardheim-Walldürn, Bürgermeister Markus Günther, zeigte den beruflichen Werdegang der Dienstjubilarin auf und würdigte hierbei deren Arbeit 40 Jahre berufliche Tätigkeit in einer beruflichen Einrichtung und Institution wie dem Geriatriezentrum St. Josef Walldürn seien 40 Jahre voller Herausforderungen, die Leistung und Verantwortung abverlangen würden.

Ausgefüllte Berufsjahre

So weit gekommen zu sein und immer noch jeden Morgen in alter Frische im Geriatriezentrum zu erscheinen, dazu könne man der Jubilarin Sonja Berlinger an diesem Tag nur gratulieren. Auf so viele ausgefüllte Berufsjahre zurückblicken zu können, sei ein Grund zum feiern.

Die Anerkennung, die die Jubilarin hier gefunden und erfahren habe, beruhe auf harter Arbeit und auch darauf, dass immer spürbar gewesen sei, wie wichtig Sonja Berliner ihre Arbeit stets gewesen sei war und auch heute noch sei. Sie sehe ihre Beschäftigung nicht bloß als einen Job an, sondern sie sei für sie auch ein Lebensinhalt.

Ein Jubiläum wie dieses sei ein willkommener Anlass, inmitten all der hektischen Betriebsamkeit einmal innezuhalten und festzuhalten, was jemand geleistet habe. Und es sei ein willkommener Anlass, der Jubilarin zu danken. Für die in den zurückliegenden 40 Jahren geleistete Arbeit sowie für die Treue und gute Zusammenarbeit dankte er Sonja Berlinger und überreichte ihr im Auftrag von Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Dankesurkunde des Landes Baden-Württemberg zum Dienstjubiläum sowie im Namen des Krankenhausverbandes Hardheim-Walldürn und auch dessen Verbandsvorsitzenden, Bürgermeister Volker Rohm, ein Präsent.

Weitere Glückwunschansprachen richteten noch Verwaltungsleiter Ludwig Schön, die Personalratsvorsitzende des Geriatriezentrums St. Josef Walldürn, Tatjana Hochweiß, Claudia Künzig im Namen aller Mitarbeiter des Geriatriezentrums, sowie der Stationsleiter Reha, Jörg Rathmann an die Dienstjubilarin, verbunden mit lobenden und anerkennenden Worte für die von Sonja Berlinger in den zurückliegenden 40 Dienstjahren geleistete Arbeit und die stets gute, kollegiale und harmonische Zusammenarbeit.

Die Jubilarin dankte Bürgermeister Markus Günther für die zuvor von ihm im Auftrag von Ministerpräsident Winfried Kretschmann vorgenommene Ehrung und den Grußrednern für die anerkennenden und lobenden Worte. Ferner dankte sie allen Mitarbeitern für die stets gute, harmonische und kollegiale Zusammenarbeit. ds

Zum Thema