Walldürn

Auerberg-Werkrealschule Vorlesewettbewerb der Sechstklässler

Ailine Münch Schulsiegerin

Archivartikel

Walldürn.Ganz schön gespannt und aufgeregt waren die Schüler der 6. Klasse der Auerberg-Werkrealschule vor dem Schulentscheid des diesjährigen 61. Vorlesewettbewerbs in der Stadtbibliothek. Gesucht wurde der beste Leser der Auerberg-Werkrealschule. Rektor Wolfgang Kögel bezeichnete alle Teilnehmer schon jetzt als Gewinner, da diese für den Vorentscheid gezeigt hätten, dass es sich lohnt, ein Buch in die Hand zu nehmen und den anderen daraus vorzulesen.

Dreiminütiger Vortrag

Drei Kandidaten stellten sich schließlich dem Entscheid zum Schulsieger: Selina Block, Ailine Münch und Florian Zimmer. Alle drei Kandidaten mussten ihre Lesefertigkeit, die Interpretation des Textes und die Textauswahl in einem dreiminütigen Vortrag unter Beweis stellen. Dabei wurden sie von den Jurymitgliedern Rektor Wolfgang Kögel, Klassenlehrerin Daniela Ballweg und Michaela Schüßler-Nesnidal, Pädagogische Assistentin, kritisch unter die Lupe genommen.

Der Lesevortrag begann jeweils mit einer Kurzbeschreibung des Buches, bevor es an das eigentliche Vorlesen des geübten Textes ging. Danach folgte das Vorlesen eines fremden Textes, der für alle Kandidaten gleich war. Schulsieger wurde Ailine Münch, die mit einem Büchergutschein und der Teilnahme am Wettbewerb auf Landkreisebene belohnt wurde.

Jeder der Teilnehmer erhielt außerdem am Ende eine Urkunde zur Erinnerung an einen aufregenden Tag und die Erkenntnis, dass das Lesen eines Buches Freude macht.

Zum Thema